Straußensteak in Rotwein-Senfsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Straußenfilets
  • 2 EL Butterschmalz
  • Orangenpfeffer
  • Salz

Sauce:

  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Stk Zwiebel
  • 1/8 l Rotwein
  • 1/4 l Rinderfond
  • 8 Beeren Wacholder
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Maizena ( mit 1 EL Wasser angerührt)
  • 3 Zehen Knoblauch (grob gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Straußensteak in Rotwein-Senfsauce Suppengrün putzen, schälen und würfeln. Zwiebel schälen und grob würfeln.

Das Filet waschen und trocken tupfen. Das Butterschmalz erhitzen, das Filet rundherum mit Salz und Orangenpfeffer würzen und von allen Seiten scharf anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und den 2. EL Butterschmalz erhitzen.

Das Gemüse, den Knoblauch und die Zwiebelwürfel im Butterschmalz anbraten, den Zucker karamellisieren lassen und mit dem Rotwein und dem Fond ablöschen. Die Wacholderbeeren und den Senf dazugeben und die Sauce für 20 Minuten leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Filet in eine mit Butterschmalz eingefettete feuerfeste Pfanne legen und zudecken. Im Backrohr bei 150° für ca. 10-15 Minuten braten.

Aus der Pfanne nehmen und in Alufolie gewickelt für 10 Minuten rasten lassen. Inzwischen die Sauce abseihen und mit der Maisstärke solange aufkochen, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp

Zum Straußensetak in Rotwein-Senfsauce passen am besten Tagliatelle.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare8

Straußensteak in Rotwein-Senfsauce

  1. thereslok
    thereslok kommentierte am 08.11.2015 um 09:04 Uhr

    tolle Idee für einen besonderen Anlass

    Antworten
  2. Nala888
    Nala888 kommentierte am 14.10.2015 um 06:00 Uhr

    toll

    Antworten
  3. kernöl
    kernöl kommentierte am 04.04.2015 um 21:40 Uhr

    tolles Rezept,schmeckt super

    Antworten
    • Nusskipferl
      Nusskipferl kommentierte am 06.04.2015 um 08:01 Uhr

      danke, freut mich, dass es geschmeckt hat :-)

      Antworten
  4. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 27.03.2015 um 16:37 Uhr

    mal was anderes

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche