Strammer Max von der Jakobsmuschel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Jakobsmuscheln
  • 4 Wachteleier
  • 4 Scheiben Speck; geräuchert (bei dem Metzger ganz dünn schneiden lassen)
  • 4 Scheiben Roggenbaguette
  • 30 g Imperial Kaviar
  • 40 g Crème fraîche
  • 1 Limone, bio
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Mehl

Das Backrohr auf 170 °C vorwärmen.

Die Jakobsmuscheln mit kaltem Wasser abbrausen und abtrocknen.

Jede Muschel mit einer Scheibe Speck diagonal ummanteln, sodass die Speckenden oben liegen. Diese leicht mit Mehl bestäuben.

Crème fraîche in eine kleine Backschüssel abfüllen oder evtl. als Nocke abstechen, denn sie wird separat als Dipp gereicht.

Die Brotscheiben mit Olivenöl einmarinieren und im aufgeheizten Backrohr bei 170 Grad circa vier bis sieben Min. rösten.

Die Wachteleier vorsichtig öffnen und in einer Bratpfanne in ein klein bisschen Olivenöl mit wenig Salz als Spiegeleier rösten.

Als nächstes die Muscheln auf der gestäubten Seite ein bis zwei Min. heiß anbraten, dann auf die andere Seite drehen und zwei bis drei Min. fertig rösten.

Die Limonenschale abraspeln.

Am Ende die Muscheln waagrecht halbieren, leicht mit Salz und Pfeffer würzen, die Spiegeleier darüber legen, ein klein bisschen Limonenabrieb darüber gleichmäßig verteilen. Den Kaviar mit ein klein bisschen Crème fraîche auf einer Scheibe Roggenbaguette gleichmäßig verteilen und dazu anbieten.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen herrlich würzigen Speck für eine köstliche Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Strammer Max von der Jakobsmuschel

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche