Stockbrot Nach Hannes Weber, Würstchen Im Schlafrock

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für Den Grundteig:

  • 1000 g Weizenmehl (Typ 550)
  • 600 ml Wasser
  • 20 g Germ
  • 20 g Butter, Leichtbutter oder evtl. Olivenöl
  • 20 g Meersalz bzw. Salz
  • 10 g Getrocknetes Malz oder evtl. auch
  • 10 g Zucker
  • Lange, schmale Holzstecken bzw. dickere geschälte
  • Äste von Weide oder Haselnuss
  • Reichlich Glut im Lager bzw. Grillfeuer

Kaltes Wasser aus dem Kühlschrank mit allen Ingredienzien in die Teigschüssel der Küchenmaschine Form und ca. 10 Min. gemächlich und gegen Ende noch ca. 3 bis 4 Min. rasch durchkneten. Teig ca. 60 Min. ruhen. In kleine Portionen einteilen, die für das Stockbrot geeignet sind. Auf ein gefettetes Backblech setzten und gut mit Klarsichtfolie bedecken. Darauf eine Nacht im Kühlschrank liegen.

Teig zu einer fingerdicken Schlange formen und spiralförmig um den Stock einschlagen. Die Enden fest drücken. Nun kann jeder sein Stockbrot selbst für 10 Min. in die Glut halten, nicht in die Flamme, bis das Brot kross ist und eine schöne hellbraune Farbe hat. Dabei immer ein weiteres Mal drehen. Etwas auskühlen und direkt von dem Stock dienieren.

Tipps für Teigvarianten:

Frische gehackte beziehungsweise getrocknete Küchenkräuter zufügen. Auf 100 g Teig rechnet man jeweils nach Sorte etwa 5 g Küchenkräuter. Gepressten Knoblauch unter den Teig ziehen beziehungsweise das noch heisse Stockbrot direkt nach dem Backen damit abraspeln.

Entfernt man den Stock aus dem Brot, kann man auch ebenso ein Würstchen durch die Öffnung schieben.

Info aus der Sendung:

Man kann aus dem Teig genauso kleine Semmeln backen oder Teigstücke mit einem Holz lang auswalken und Würstchen damit umwickeln, ein schöner Snack. Die Würtschen vorher ein klein bisschen einstechen, damit sie derweil des Backens nicht aufplatzen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare1

Stockbrot Nach Hannes Weber, Würstchen Im Schlafrock

  1. xsyli7
    xsyli7 kommentierte am 05.12.2013 um 11:00 Uhr

    endlich ein rezept ohne blätterteig!Super! Genau das was ich gesucht habe :)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche