Steirisches Roastbeef

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 kg Beiried (vom Almochsen oder Styria-Beef)
  • Salz
  • Pfeffer (schwarz, aus der Mühle)
  • Senf (scharf, Dijonsenf)
  • Öl (oder Schmalz zum Braten)
  • Frische Kräuter (Rosmarin, Thymian, Lorbeer)

Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Senf kräftig würzen. In heißem Öl oder Schmalz von allen Seiten gut anbraten (beim Wenden nicht mit der Gabel anstechen, Saftverlust!). Frische Kräuter rund um das Fleisch legen und im vorgeheizten Rohr bei ca. 120 °C auf den gewünschten Garungsgrad braten. Dabei bedient man sich am besten eines Bratenthermometers. Das gebratene Fleisch tranchieren, auf vorgewärmten Tellern mit Beilagen nach Wahl anrichten und rasch servieren.

Tipp

Es hat sich als vorteilhaft erwiesen, das Fleisch ca. 2 °C vor Erreichung der gewünschten Kerntemperatur aus dem Ofen zu nehmen, wodurch die Kerntemperatur etwas absinkt. Nunmehr die Hitze im Rohr auf ca. 180 °C erhöhen (das ist auch ein günstiger Zeitpunkt, um Beilagen zu erwärmen) und das Fleisch ca. 15 Minuten vor dem Servieren wieder ins heiße Rohr geben. Fleisch nach Erreichen der gewünschten Kerntemperatur aus dem Rohr nehmen. Die Beiried (aber auch Rumpsteak) braucht bei dieser Methode nicht mehr zu rasten und kann sofort portioniert werden.
Das Schneidbrett sollte beim Aufschneiden des Fleisches am besten in ein Backblech gestellt werden, um den Saft (kein Blut, sondern verwendbarer Fleischsaft!), der beim Aufschneiden evtl. austritt, aufzufangen und für die Sauce weiterzuverwenden.
BEILAGENEMPFEHLUNG : Braterdäpfel und Gemüse nach Saison und Angebot

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Steirisches Roastbeef

  1. obelixxl1
    obelixxl1 kommentierte am 18.06.2015 um 13:53 Uhr

    sehr Lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche