Steirisches Backhuhn

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1-2 Hühner (je nach Größe, mit Innereien)
  • 2-3 Eier (versprudelt und gesalzen)
  • Salz
  • 100 g Semmelbösel (von bester Qualität)
  • Mehl
  • Schweineschmalz (oder Butterschmalz)
  • Petersilie (zum Garnieren)
  • Öl

Das Huhn waschen, trockentupfen und in 4 bzw. 8 Stücke teilen. Leicht salzen. Eier versprudeln und zart salzen. Hühnerteile mit der Haut sowie die Innereien zunächst in Mehl wenden, durch die Eier ziehen und in Bröseln panieren. In einer großen Pfanne genügend Schweine- oder Butterschmalz erhitzen, Hühnerteile einlegen und auf beiden Seiten goldgelb backen. Bruststücke dabei kürzer als Keulenstücke in der Pfanne lassen. Herausheben und abtropfen lassen. Petersilie im heißen Fett frittieren und Backhuhn damit garnieren.

Tipp

Wird das Backhuhn mit Haut paniert, sollte es bereits am Vortag zerteilt und eingesalzen werden. Dadurch schmeckt es nicht nur viel besser, sondern die Panier hat einen besseren Halt!
Fast zum Klassiker avanciert ist der beliebte Backhendlsalat, jene Backhuhn-Spielart, bei der knusprig herausgebackene Backhendlstücke auf frischem, meist mit Kernöl mariniertem Blattsalat als Vorspeise oder kleines Zwischengericht serviert werden.
Köchinnen und Köche mit geschickten Händen haben das Backhuhn vor dem Servieren so zusammengesetzt, dass es seine ursprüngliche Form erhielt. Macht etwas Mühe, sieht aber auch heute noch gut aus.
BEILAGENEMPFEHLUNG : Erdäpfel- oder Kopfsalat (grüner Salat) mit Kernöl

Was denken Sie über das Rezept?
8 2 0

Kommentare19

Steirisches Backhuhn

  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 26.04.2016 um 19:21 Uhr

    BEI BACKHENDL ZIEHE ICH IMMER DIE HAUT AB ! NEHME SIE NUR BEIM BRATHENDL !

    Antworten
  2. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 04.03.2017 um 12:35 Uhr

    Und richtig steirisch wird's, wenn man zerhackte Kürbiskerne unter die Semmelbrösel mischt!

    Antworten
  3. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 04.03.2017 um 12:33 Uhr

    Zu der gebackenen Hühnerleber schmeckt mir am besten ein Erdäpfel/Mayonaise Salat.

    Antworten
  4. mautdingo1
    mautdingo1 kommentierte am 20.02.2016 um 08:56 Uhr

    Für surschnitzel butterschmalz verwenden zum braten

    Antworten
  5. Christa Rojka
    Christa Rojka kommentierte am 11.11.2015 um 07:24 Uhr

    schmeckt köstlich!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche