Steirischer Powidl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Zwetschken waschen, entkernen und mit Zimt sowie Wasser weich kochen. Passieren, mit Zucker so lange kochen, bis ein Brei entsteht,auf dem man zeichnen kann, bzw. bis beim Durchrühren mit dem Kochlöffel erkennbare Wellen zurückbleiben. In saubere Gläser füllen und luftdicht verschließen.

Tipp

Nach diesem (auch für Füllen sehr gut geeigneten Rezept können Sie auch jederzeit sauber geputzte und geschnittene Äpfel, Marillen, Birnen und Quitten zubereiten und den Zuckeranteil je nach Süße der Früchte individuell variieren. Eine vereinfachte Methode bietet sich durch Gelierzucker an. Dieses Rezept unterscheidet sich wesentlich von der Urform des Powidl, bei dem die entkernten Früchte zunächst ohne jegliche weitere Zutat 8-10 Stunden in einem großen Kessel eingedickt und anschließend im Backofen bei Restwärme getrocknet wurden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 0

Kommentare7

Steirischer Powidl

  1. 7ucy
    7ucy kommentierte am 16.06.2016 um 19:27 Uhr

    auch mit honig sehr gut (:

    Antworten
  2. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 10.03.2015 um 12:02 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Romy73
    Romy73 kommentierte am 08.03.2015 um 11:19 Uhr

    toll

    Antworten
  4. Andy69
    Andy69 kommentierte am 08.03.2015 um 11:02 Uhr

    toll

    Antworten
  5. Rose Palfinger
    Rose Palfinger kommentierte am 25.09.2014 um 07:02 Uhr

    herrlich

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche