Steirerkrapfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 20

  • 1000 g Roggenmehl
  • 500 ml Wasser
  • 2 EL Kümmel (ganz)
  • 62.5 ml Essig Salz
  • 500 g Backfett; (mit hohem Rauchpunkt: Schmalz, Kokosfett, etc.)

Kümmel in Wasser aufwallen lassen und ziehen. Mehl mit soviel Kümmelwasser und dem Essig gut abtreiben wie das Mehl aufnehmen kann. Salzen.

Mit den Händen zu einem mittelfesten, glatten Teig zusammenkneten. Gut bei geschlossenem Deckel an einem warmen Ort (ohne Zugluft) etwa 1/2 Stunde rasten.

Den Teig vierteln, jedes Viertel zu einer Rolle formen und in Scheibchen schneiden. Die Scheibchen mit dem Nudelwalker in Tellergrosse Fladen auswalken und im sehr heissen Fett blitzschnell auf beiden Seiten schwimmend zu Ende backen.

Die fertigen "Berliner" werden im Ennstal traditionell mit dem extrem mageren, bröseligen Ennstaler Steirerkas bestreut und wie Palatschinken eingerollt. Dazu trinkt man am besten steirische Eier. Steirerkrapfen können aber ebenso mit Sauerkraut und Erdäpfeln, in einer süssen Variante sogar mit Honig gefüllt werden.

Eine moderne, außergewöhnlich elegante Fülle ist Saiblingskaviar mit Rahm und Schnittlauch. Dafür die Hälfte des Krapfens mit Sauerrahm bestreichen, darüber 1 El Saiblings- oder evtl. Forellenkaviar gleichmäßig verteilen mit Schnittlauch überstreuen, zusammenschlagen.

Dazu passt ein Glas weststeirischer Schilcher.

Tipp: Verwenden Sie am Besten Ihren Lieblingsschinken - dann schmeckt Ihr Gericht gleich doppelt so gut!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare2

Steirerkrapfen

  1. Franzp
    Franzp kommentierte am 05.07.2015 um 08:02 Uhr

    Bild hochgeladen, wird bei uns immer wieder gemacht

    Antworten
  2. Renate51
    Renate51 kommentierte am 28.09.2014 um 08:47 Uhr

    urig

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche