Steinpilzcremesuppe mit Majorancroûtons

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Croûtons:

  • 4 Scheiben Weißbrot
  • 10 EL Olivenöl
  • 1 EL Majaron (gehackt)
  • Salz

Für die Steinpilzcremesuppe mit Majorancroûtons die getrockneten Pilze in lauwarmes Wasser legen und mindestens 1 Stunde einweichen. Inzwischen die frischen Pilze gut putzen und in kleine Stückchen schneiden. 1–2 Pilze in Scheiben schneiden und in etwas Butter braten. Für die Garnitur beiseitelegen.

Zwiebel, Erdäpfel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Thymian abspülen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen rebeln.

Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln, Erdäpfel, Knoblauch und Thymian darin bei geringer Hitze anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Die frischen Steinpilze dazugeben und ca. 3 Minuten lang anrösten. Mit dem Weißwein ablöschen, kurz verkochen lassen und mit der Suppe aufgießen. Die eingeweichten Steinpilze gut ausdrücken und dazugeben. So lange köcheln lassen, bis die Erdäpfel weich sind.

Schlagobers unterrühren und die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren. Weitere 10 Minuten köcheln lassen, danach mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.

Weißbrot in kleine Würfel schneiden, auf einem Backblech verteilen und mit dem Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backrohr bei 160 °C ca. 25 Minuten goldgelb braten. Die Croûtons aus dem Backrohr nehmen und sofort mit dem Majoran bestreuen.

Die Steinpilzcremesuppe in tiefen Tellern anrichten, die gebratenen Pilze einlegen, mit den Croûtons bestreuen und mit frischen Basilikumblätter garnieren.

Wie man Pilze selbst trocknen kann, zeigt dieses Video.

Tipp

Der Biersommelier empfiehlt: ein malzbetontes Zwickl

„Zur cremigen Steinpilzsuppe empfehle ich ein dunkles, wenig bitteres und eher malzbetontes Zwickl, das sich gut mit dem typisch kräftigen Eigengeschmack der Pilze verbinden lässt. Die Cremigkeit der Suppe harmoniert ausgezeichnet mit der Hefe und den mikroskopischen Eiweißpartikeln, die noch im Bier enthalten sind. Probieren geht hier über Studieren.“

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
26 15 2

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare84

Steinpilzcremesuppe mit Majorancroûtons

    • SandRad
      SandRad kommentierte am 17.09.2015 um 10:14 Uhr

      Weißwein gibt einen besonderen Geschmack ab. Ich kenne bis jetzt nichts, was dem Geschmack nahe kommen würde. Er verleiht vielen Gerichten den richtigen Pfiff. Also eine rein geschmackliche Komponente. Ahja und gibt auch etwas Säure ab.

      Antworten
  1. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 16.09.2015 um 09:52 Uhr

    das rezept hat sich leider nicht bewerten lassen ! warum ?? das ist mir schon öfter passiert deshalb möchte ich jetzt fragen warum das so ist ? danke für die antwort . schönen tag heute noch den team !

    Antworten
  2. xisi
    xisi kommentierte am 22.11.2015 um 15:27 Uhr

    Tolles Herbstrezept

    Antworten
  3. szb
    szb kommentierte am 26.09.2015 um 12:36 Uhr

    Ziemlich super lecker

    Antworten
  4. hantsh
    hantsh kommentierte am 18.09.2015 um 08:40 Uhr

    gut

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche