Steckrübeneintopf nach Grossmutters Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 750 g Steckrüben (*)
  • Salz
  • 750 g Rindfleisch
  • 2000 ml Wasser
  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 750 g Erdäpfeln
  • 0.5 Teelöffel klare Suppe (gekörnt)
  • 1 Teelöffel Pfeffer
  • 1 Tasse Küchenkräuter, gemischt

Die Steckrüben von der Schale befreien und in Scheibchen schneiden, mit ein klein bisschen Salz überstreuen und zirka 2 Stunden ziehen. Anschließend mit Wasser abbrausen und abrinnen, dann würfelig schneiden.

Das Fleisch mit dem geputzten Suppengrün in das Wasser Form. Lorbeerblätter und Pfefferkörner zufügen. 1 1/2 Stunden sacht machen. Das fertige Fleisch herausnehmen und passend zum Gemüse schneiden.

Die klare Suppe durch ein Sieb passieren und nochmal aufwallen lassen. Erdäpfeln abschälen und würfeln. Das Gemüse und die Erdäpfeln einstreuen und pikant nachwürzen. Sobald das Gemüse gar ist, die Fleischwürfel miterhitzen. Mit frischen Kräutern überstreuen.

(*) Butterrübe: jeweils nach Region genauso als Dorsche, Dotschn, Wruke, Bodenkohlrabi, Kulloche, Butterrübe, Erdrübe bzw. Schmalzrübe bekannt. Sie ist eine Gemüsepflanze mit dicker, fest- und gelbfleischiger Wurzel, die als Kriegs- und Nachkriegsgemuese sehr an Bedeuting verloren hat, obwohl sie - gut zubereitet - ganz großartig schmeckt.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Steckrübeneintopf nach Grossmutters Art

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche