Steak mit knuspriger Polenta und Salatsauce aus gebackenen roten Zwiebeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Vinaigrette:

  • 4 Geschälte Schalotten (Petra: geviertelte r Zwiebeln)
  • 240 ml Olivenöl
  • 3 EL Balsamicoessig
  • 2 EL Schnittlauch (Röllchen)
  • Salz
  • Pfeffer

Polenta:

  • 250 g Maismehl (fein)
  • 1 EL Mehl
  • 1000 ml klare Suppe; am besten selbstgemacht
  • 45 g Butter
  • 2 EL Frisch gehackter Knoblauch

Steaks:

  • 4 Steaks* (Original Flank Steak a 120 g)
  • 10 Thymian (frisch)
  • 60 ml Olivenöl

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

Wenn die Polenta vorbereitet ist (was 1-2 Tage im Vorfeld gemacht werden kann) ist dieses Gericht im Nu fertiggestellt. Einfach die Polentaschnitten rösten, das Steak grillen, beides auf Teller Form und die Salatsauce darüberlöffeln, schon hat man ein schnelles, leckeres Essen. Als perfekte Begleitung bieten sich gebratene Schwammerln, oder evtl. unter der Voraussetzung, dass ein klein bisschen Leichteres gewünscht wird, grüner Stangenspargel oder evtl. Bohnenschoten an. Die Polenta laeaest sich ebenso sehr gut durch knusprige Bratkartoffeln ersetzen.

Für die Salatsauce Schalotten und 180 ml von dem Olivenöls in ein kleines ofenfestes Gefäß Form, mit Aluminiumfolie dicht bedecken. Bei 175 Grad im Backrohr 50-60 min backen, bis die Zwiebeln weich sind. Darauf im Öl auskühlen. Zwiebeln herausnehmen (dabei das Öl aufheben), in Streifchen schneiden und in eine geeignete Schüssel Form. Den Balsamessig dazugeben, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen und gemächlich das zur Seite gestellte Olivenöl untermengen (ich habe nicht alles zusammen verwendet, war mir zu ölig). Zum Schluss die Schnittlauchröllchen dazugeben, nachwürzen.

Für die Polenta die klare Suppe erhitzen. Polenta und Mehl mischen, in die heisse Flüssigkeit untermengen. Nach Packungsanleitung gardünsten.

Inzwischen den gehackten Knoblauch in der Butter anschwitzen. Zur heissen Polenta Form, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Die Polenta in gut 1 cm Dicke auf ein abgekühlt abgespültes Backblech aufstreichen und auskühlen. Man kann die Polenta so abgedeckt gut im Kühlschrank behalten.

Aus der Polenta Scheibchen von 10 cm ø ausstechen und in einer beschichteten Bratpfanne in ein kleines bisschen Butter auf beiden Seiten in je 2-3 Min. goldbraun rösten. Nach Bedarf auf Küchenrolle kurz abrinnen.

Die Steaks mit Salz und Pfeffer würzen, mit 60 ml Olivenöl und den abgestreiften frischen Thymianblättchen einreiben (ich habe die Steaks schon 2 Stunden vorher mit Öl und Thymian mariniert, dann erst vor dem Grillen mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen). Die Steaks auf heissem Bratrost von beiden Seiten nur kurz grillen (medium-rare). Etwas ruhen.

Jeweils eine Scheibe Polenta auf einen Teller legen und das diagonal aufgeschnittene Fleisch darauf platzieren. Etwas von der Salatsauce über das Fleisch und aussen um die Polenta herum tröpfeln. Mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer übermahlen.

*Ich habe ein wenig mehr Polenta als im Original angegeben (2 Tassen heisse Polenta) gemacht. Die angegebene Polentamenge reicht für 7 Scheibchen.

Wir haben bei dem Metzger zwar Flank steak = Flanke verlangt, das war's definitiv nicht, könnte Skirt steak gewesen sein. Man kann aber selbstverständlich ebenso Rumpsteak nehmen! Zuspeise waren Bohnenschoten, passt sehr gut.

Sehr schönes und durch die Salatsauce frisches Sommeressen! Die roten Zwiebeln herstellen sich gut in der Salatsauce.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Steak mit knuspriger Polenta und Salatsauce aus gebackenen roten Zwiebeln

  1. thereslok
    thereslok kommentierte am 28.12.2015 um 09:42 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  2. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 28.11.2015 um 06:55 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche