Steak in Sesamsaat-Marinade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 EL Japanische weisse Sesamsamen
  • 1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • 3 Ingwer (frisch, gerieben)
  • 2 EL Sojasauce (japanisch)
  • 1 EL Sake
  • 1 Teelöffel Zucker (fein)
  • 500 g Rindsfilet, in 4 Steaks geschnitten
  • 1 EL Öl
  • Zum Garnieren: 3 Frühlingszwiebeln

Dip:

  • 4 Ingwer (frisch)
  • 0.5 Teelöffel Shichimi Togarashi
  • 125 ml Sojasauce (japanisch)
  • 2 Teelöffel Dashi-Granulat
  • 2 EL Wasser

1. Sesamsaat in einer trockenen Bratpfanne bei mittlerer Hitze 2 Min. rösten, bis die Samen anfangen zu springen, dabei die Bratpfanne ab und zu rütteln 2. die gerösteten Samen im Mörser zerstoßen 3. Ingwer, Knoblauch, Sesamsaat, Sojasauce, Sake und Zucker in eine ausreichend große Schüssel geben und so lange durchrühren, bis sich der Zucker gelöst hat 4. die Steaks in eine flache geben legen und die Marinade darüber geben, 30 Min. ziehen 5. für den Dip Ingwer in Längsrichtung in feine schmale Streifchen schneiden 6. gemeinsam mit den anderen Ingredienzien für den Dip in eine ausreichend große Schüssel geben und alles zusammen durchrühren 7. Frühlingszwiebeln (ohne Grün) in Längsrichtung in etwa 4 cm lange, sehr feine Streifchen schneiden, in eine ausreichend große Schüssel mit geeistem Wasser geben, bis sie sich zusammenrollen, dann herausnehmen und abrinnen 8. die Steaks dünn mit Öl bepinseln und von jeder Seite in etwa 4 Min. rösten bzw. grillen, 5 Min. stehen, dann diagonal in diagonale Scheibchen schneiden 9. das Fleisch auf einer Platte anrichten und mit ein wenig Dip-Sauce beträufeln 1 0. mit den gelockten Frühlingszwiebeln garnieren und gemeinsam mit Langkornreis und dem Dip zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Steak in Sesamsaat-Marinade

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche