Stangenspargel-Pulpo-Gröstl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 sm Frischer Pulpo; 600 g, von dem Händler küchenfertig vorbereitet, Augen, Innereien und Mundwerkzeug entfernt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 7 EL Olivenöl
  • 1 Chilischote (getrocknet)
  • Salz
  • 800 g Stangenspargel
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 400 g Kleine neue Erdäpfeln, fest kochend
  • 80 g Schalotten
  • 30 g Paradeiser (getrocknet, ohne Öl)
  • 250 ml Schlagobers
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 Knoblauchzehe, leicht angedrückt
  • 2 sm Rosmarin (Zweig)
  • 1 EL Krause Petersilie
  • 1 EL Schnittlauch (fein geschnitten)

Pulpo spülen und tropfnass mit Lorbeer, 3 Ei Olivenöl, 50 ml Wasser und 1/2 Chilischote in einen Kochtopf Form. Bei geringer Temperatur 80 min bei geschlossenem Deckel gardünsten, dabei einmal auf die andere Seite drehen. 10 min vor Garzeitende ein klein bisschen Salz hinzfügen.

In der Zwischenzeit den Stangenspargel abschälen, die holzigen Enden klein schneiden. Spargelschalen in 2 L Wasser mit Salz und Zucker aufwallen lassen, 30 Min. ziehen. Danach die Schalen mit einer Schaumkelle entfernen. Erdäpfeln gut bürsten und in kochend heissem Salzwasser 20-30 Min. gardünsten. Abgiessen, gut ausdämpfen, halbieren.

Stangenspargel in 4 cm große Stückchen schneiden und im kochenden Spargelfond 4-5 min vorgaren, herausheben, abschrecken und abrinnen. Schalotten in feine Ringe schneiden. Paradeiser in grobe Stückchen schneiden. Restliche Chilischote grob zerbröseln.

400 ml Spargelfond abmessen und in einem Kochtopf mit dem Schlagobers auf 200 ml kochen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und zur Seite stellen.

Den Pulpo abrinnen und in auf der Stelle große Stückchen schneiden. Restliches Olivenöl in einer großen, beschichteten Bratpfanne erhitzen. Stangenspargel, Pulpo, Erdäpfeln, Schalotten und Paradeiser mit Knoblauch und Rosmarin 10 Min. goldgelb rösten; dabei die Bratpfanne ein paarmal schwenken. Das Gröstl mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen. Die Sauce erwärmen und mit dem Schneidstab gut durchmixen. Schnittlauch hinzfügen.

Das Gröstl in tiefen Tellern anrichten und mit der Spargelsauce zu Tisch bringen.

Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Stangenspargel-Pulpo-Gröstl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche