Stangenspargel mit Spinat und pochiertem Ei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Spinat (frisch)
  • 1000 g Stangenspargel
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 10 EL Weissweinessig
  • 1 EL Butter (eventuell mehr)
  • 4 Eier
  • Kerbel (Blättchen)

Hollandaise:

  • 200 g Butter
  • 4 EL Sekt (Champagner oder evtl. Spargelsud) (vielleicht meh
  • 3 lg Eidotter
  • Zitronen (Saft)
  • Salz

Zuerst den Spinat mit Sorgfalt in kaltem Wasser abschwemmen und die groben Stiele entfernen.

Dann den Stangenspargel abbrausen, von der Schale befreien und die unteren holzigen Enden klein schneiden.

Die Spargelschalen in einem Kochtopf mit anderthalb l Wasser, mit Salz und einer Prise Zucker zirka 20 min lang machen. In einem Sieb abschütten und den Bratensud in einem Kochtopf auffangen und schön heiß halten. Den Essig in einem l Wasser aufwallen lassen.

Für die Hollandaise die Butter zerrinnen lassen und den weissen Schaum abheben. Die Butter soll goldgelb und flüssig sein.

Sekt und Eidotter in eine Edelstahlschüssel Form und auf ein heisses Wasserbad stellen. Mit den Quirlen des Mixers beziehungsweise einem Quirl so lange aufschlagen, bis eine Krem entsteht. Die flüssige Butter unter durchgehendem Schlagen gemächlich zugiessen. Die Hollandaise mit ein kleines bisschen Saft einer Zitrone nachwürzen und auf dem Wasserbad warm halten.

Für die gute Konsistenz zwischendurch immer mal umrühren.

Als nächstes die Spargelstangen im Bratensud etwa acht Min. machen. In der Zwischenzeit einen EL Butter in einem großen Kochtopf erhitzen. Den gewaschenen Spinat hinein Form, zusammen fallen. Den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen und den Spinat leicht mit Salz würzen.

Die Eier einzeln in einer Suppenkelle schlagen, in das siedende Essigwasser gleiten und vier Min. gar ziehen. Anschließend sind es pochierte Eier! Mit einer Schaumkelle aus dem Essigwasser fischen, vorsichtig heraus heben und auf Küchenpapier abrinnen. Die Ränder mit einem Küchenmesser gerade schneiden.

Den abgetropften Spinat auf vier Tellern drapieren und den abgetropften Stangenspargel hübsch darauf legen. Alles grosszügig mit der Hollandaise nappieren. Darauf das pochierte Ei legen und mit Kerbelblättchen garnieren.

So wird Spinat mit Ei ein feiner Genuss für Gourmets.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat ca. 50 Prozent des Magnesiumbedarfs deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Stangenspargel mit Spinat und pochiertem Ei

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche