Stachelbeer Tarte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 125 g Butter (raumtemperiert)
  • 150 g Mehl (griffig)
  • 100 g Maisstärke
  • 100 g Kristallzucker
  • 1 Stück Ei
  • etwas Milch (nach Bedarf)
  • Butter (für die Form)

Für die Creme:

  • 6 Stück Eidotter
  • 250 g Crème fraîche
  • 40 g Maisstärke
  • 250 g Kristallzucker
  • 1 Stück Limonen (Saft)
  • 250 g Stachelbeeren

Für den Teig Mehl mit Maisstärke versieben. Mit Butter, Zucker, Ei und nach Bedarf etwas Milch rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie einschlagen und ca. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Währenddessen für die Stachelbeerecreme die Dotter mit Zucker, Maisstärke, Zitronensaft und Crème fraîche zu einer sämig-cremigen Masse aufschlagen, Die zerkleinerten Stachelbeeren unterheben. Teig so auswalken, dass sich damit eine zuvor gut befettete Tortenspringform auslegen lässt. Teig am Rand hochziehen und rundum einen Wulst formen. Die Beerenreme gleichmäßig über den Teig verteilen und die Tarte im auf 200 °C vorgeheizten Backrohr 35 Minuten lang backen. Dabei Hitze nach etwa 10 Minuten auf 180 °C reduzieren. Während der ersten Hälfte der Backzeit ein Stück Alufolie über die Tarte legen, damit sie nicht zu braun wird.

Tipp

BACKROHRTEMPERATUR: 200 °C auf 180 °C fallend BACKZEIT: ca. 35 Minuten TIPP: Wer ökonomisch kochen möchte, kann kurz vor Backende noch die beim Trennen der Dotter übrig gebliebenen Eiklar mit etwas Zucker zu Eischnee verschlagen und der Tarte eine Schneehaube aufsetzen. Etwa 5 Minuten (bei Oberhitze) mitbacken, bis sie eine leicht goldbraune Farbe zeigt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 3 0

Kommentare17

Stachelbeer Tarte

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 28.01.2016 um 07:29 Uhr

    feines Rezept .. vielen Dank .. werde ich mal mit anderen Obstsorten ebenso probieren -- z. B. Rhabarber

    Antworten
  2. Mopsii
    Mopsii kommentierte am 04.12.2015 um 21:19 Uhr

    köstlich

    Antworten
  3. nunis
    nunis kommentierte am 04.12.2015 um 14:21 Uhr

    toll

    Antworten
  4. IsabellaElla
    IsabellaElla kommentierte am 09.11.2015 um 09:07 Uhr

    gut

    Antworten
  5. Kathi Huber
    Kathi Huber kommentierte am 05.07.2015 um 00:32 Uhr

    Ich liebe diese Mischung aus sauer und süß muss ich ausprobieren!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche