Spreewälder Sauerbraten

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • Rinderschmorfleisch
  • Speckstreifen zum Spicken
  • 1 Bund Suppengrün
  • Schwammerln (getrocknet)
  • Rotwein (oder Weisswein, trocken)
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner

Gewürzmischung aus:

  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Prisen Pfeffer
  • Zitronenschale (gehackt)
  • Estragon und Basilikum

Das Fleisch spicken und mit der Würzmischung gut einreiben. In ein Gefäß legen, Lorbeergewürz und zerdrückte Pfefferkörner hinzfügen und alles zusammen mit dem Wein begießen. Das Fleisch möglichst beschweren. Es muss unbedingt von dem Wein bedeckt sein.

Alles wenigstens zwei, höchstens fünf Tage abgekühlt stellen. Am Tage der Vorbereitung das Fleisch aus der Marinade nehmen und abtupfen.

In sehr heissem Fett von allen Seiten gut braun werden lassen, dann das kleingeschnittene Wurzelwerk und ein paar getrocknete Schwammerln (nach Wunsch ebenso eine zerkleinerte Zwiebel) dazugeben.

Während des Garens von der Marinade zum Zugiessen verwenden. Sorgfältig nachwürzen, damit nicht zuviel von der Beize verwendet wird. Ist das Fleisch gar (ca. 2 Stunden), in Scheibchen schneiden, die Soße binden und mit Grünen beziehungsweise Salzkartoffeln Knödeln zu Tisch bringen. **

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spreewälder Sauerbraten

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche