Spinnenkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Schokokuchen:

  • 200 g Butter (oder Margarine)
  • 175 g Zucker
  • 1 Packung Dr. Oetker Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Stück Eier (Größe M)
  • 175 g Weizenmehl
  • 25 g Speisestärke
  • 25 g Kakaopulver
  • 1 TL Dt. Oetker Backin (gestrichen voll)
  • 2 EL Milch
  • 50 g Raspelschokolade
  • 100-150 g Marillenmarmelade (zum Bestreichen)

Für die Deko:

  • 250 g Schlagobers
  • 1 Packung Dr. Oetker Vanillin-Zucker
  • 1 Packung Dr. Oetker Sahnesteif
  • Speisefarbe (grün)
  • einige Stück Lakritz-Schnecken
  • Schokolinsen (bunt)
  • 1 Stück Schokokuss
  • 1 EL Staubzucker
  • etwas Wasser

Entweder eine Backmischung Dr. Oetker Schokokuchen nach Packungsanleitung oder einen Rührteig zubereiten:

Die Backform vorbereiten. Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 180°C, Heißluft: etwa 160°C
Für den Teig Butter oder Margarine mit Handrührgerät geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker und Salz hinzufügen. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.

Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa 1/2 Minute). Mehl mit Speisestärke, Kakaopulver und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Zuletzt Raspelschokolade kurz unterrühren. Den Teig in der vorbereiteten Form verteilen.

Die Form in den vorgeheizten Backofen schibeen und den Kuchen backen.
(Springform Ø 26cm: 25-30 Minuten,
Springform Ø 24cm: 30-35 Minuten,
Kastenform 25x11cm: etwa 60 Minuten).

Den Kuchen vom Rand lösen, dann aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Anschließend Backpapier abziehen.

Die Oberfläche des Kuchens gerade schneiden und den Kuchen umdrehen. Dann den Kuchen mit Marillenmarmelade bestreichen. Dazu 100-150g Marillenmarmelade pürieren oder durch ein Sieb streichen und in einem Topf gut aufkochen lassen. Den Kuchen zum Binden der Brösel mithilfe eines Backpinsels vollständig mit der heißen Marmelade bestreichen. So bleibt der Kuchen saftig und es wird auch das Einziehen des Gusses in den Kuchen verhindert bzw. eine Decke aus Marzipan und Fondant bleibt gut haften.

Schlagobers mit Vanillin-Zucker und Sahnesteif steif schlagen und die grüne Speisefarbe kurz unterrühren. Den Kuchen vollständig mit dem Schlagobers bestreichen.

Die Lakritz-Schnecken auseinanderrollen und in acht 12-13 cm lange "Beine" schneiden. Schokolinsen als Augen mithilfe von Zuckerguss auf den Schokokuss kleben.

Den Schokokuss in die Mitte des Kuchens setzen und die Beine an den Spinnenkopf legen. Die Schokolinsen in den Zwischenräumen verteilen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare4

Spinnenkuchen

  1. Andy69
    Andy69 kommentierte am 10.03.2015 um 18:41 Uhr

    toll

    Antworten
  2. hasimaus
    hasimaus kommentierte am 18.09.2014 um 16:51 Uhr

    Das ist mal ne gute Idee :)

    Antworten
  3. Gewinn
    Gewinn kommentierte am 18.03.2014 um 17:54 Uhr

    Schade, dass es kein Bild gibt!

    Antworten
  4. omami
    omami kommentierte am 25.11.2013 um 14:07 Uhr

    Da können sich die Kleinen so richtig schön gruseln

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche