Spinatpizza

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Teig:

  • 150 g Topfen (mager)
  • 50 g Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl; kaltgepr.
  • 3 EL Milch (3.5%)
  • 0.5 Teelöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • 1 Ei
  • 300 g Weizenmehl (Typ 1050)
  • 1 Pk. Backpulver (Weinstein)

Belag:

  • 5 EL Paradeismark
  • Hefewürze
  • Pfeffer
  • Majoran (gerebelt)
  • Thymian (gerebelt)
  • Basilikum (gerebelt)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1500 g Spinat
  • Salz
  • Muskat (gerieben)
  • 5 Paradeiser
  • Knoblauchpulver
  • 150 g Gouda (gerieben)

Für den Teig Topfen, Öl, Salz, Milch, Zucker und Ei durchrühren. Mehl und Backpulver vermengen, die Hälfte davon unter die Topfenmasse rühren, den Rest des Mehls unterkneten. Den Teig 1 Stunde abgekühlt stellen.

Für den Belag Paradeismark mit Majoran, Hefewürze, Pfeffer, Thymian und Basilikum durchrühren.

Spinat auslesen, ausführlich abspülen, gut abrinnen, von den großen Stielen befreien und in Salzwasser aufwallen lassen. 1-2 Min. machen, auf ein Sieb Form, mit kaltem Wasser begießen und gut abrinnen. Mit Salz und Muskatnuss würzen.

Den Teig auf einem eingefetteten Blech auswalken, mit dem Paradeismark bestreichen, die kleingehackten Knoblauchzehen daruaf gleichmäßig verteilen und den Spinat darübergeben. Paradeiser abspülen und in Scheibchen schneiden, auf dem Spinat ausbreiten und wiederholt mit den Gewürzen und Knoblauchpulver überstreuen. Gouda darüberstreuen.

Das Blech in den auf 200-225 Grad aufgeheizten Backrohr schieben und zirka 30-40 min backen.

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spinatpizza

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche