Spinatpfannkuchen Mit Kräuterquark

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 300 g Blattspinat
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 1 Bund Frühlingskräuter
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 5 Schwarze kernlose Oliven
  • 250 g Topfen
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 100 g Mehl
  • 180 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 EL Butter (flüssig)
  • 2 EL Butterschmalz

Spinat gut abspülen und abrinnen. Schalotte abschälen, fein in Würfel schneiden, in einer Bratpfanne mit Olivenöl anschwitzen, Spinat dazugeben und zusammen fallen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken. Spinat in ein Sieb Form und gut auspressen, dass er ziemlich trocken ist.

Die Küchenkräuter abspülen, abtrocknen und klein hacken, Schnittlauch in feine Rollen schneiden. Oliven klein hacken.

Topfen mit Kräutern und Oliven gut mischen, mit Cayennepfeffer, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Milch, Mehl, Eier, flüssige Butter und ein klein bisschen Salz gut miteinander mischen. In einer Bratpfanne mit Butterschmalz aus dem Teig Palatschinken zu Ende backen. Den Spinat auf dem stockenden Teig gleichmäßig verteilen.

Gebackene Palatschinken mit dem Kräuterquark anrichten.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spinatpfannkuchen Mit Kräuterquark

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche