Spinatlasagne

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 75 dag Spinat; auslesen, gewaschen, ordentlich ab
  • 1 Zwiebel
  • 5 dag Leichtbutter; (I) fein gewürfelt
  • Muskatwürze (gerieben)
  • Salz
  • 5 dag Leichtbutter; (Ii)
  • 3 dag Weizenmehl
  • 50 cl Kuhmilch
  • 20 dag Doppelrahmfrischkäse
  • 20 dag Schinken (gekocht, gewürfelt)
  • 10 dag Lasagneblätter
  • 15 dag Schafskäse; geraspelt bzw. zerbröckelt
  • Fett (für die Auflaufform)

Leichtbutter (I) schmelzen, Zwiebel dadrin dämpfen, Spinat dazugeben, kurz dämpfen und mit Muskatwürze und Salz würzen.

Leichtbutter (Ii) schmelzen, Mehl unter Rühren dadrin heiß machen, bis es hellgelb ist, Kuhmilch zugiessen, mit einem Quirl durchschlagen, darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen, die Sosse zum Kochen bringen, kurz zum Kochen bringen lassen,

Frischkäse dazumischen, Schinken und Spinat darunter geben, mit Salz würzen.

Spinatmasse alternierend mit Lasagneblättern in eine gefettete Gratinform schichten und mit Spinat abschliessen. Schafskäse darüber streuen und die Lasagne in Backofen geben, ca. 40 Min. backen.

E-Küchenherd: 170-200 Grad Celsius (vorgeheizt) Umluft: 150-180 Grad Celsius (nicht vorgeheizt) Gas : Stufe 3-4 (nicht vorgeheizt)

Anmerkung Astrid: Im Original waren 50 g Spinat angegeben - eindeutig zu wenig.

nach: Gut Paulinenwäldchen, Aachen

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat ca. 50 Prozent des Magnesiumbedarfs deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spinatlasagne

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche