Spinatkuchen mit gekochtem Schinken Ii

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Boden:

  • 250 g Mehl
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 150 g Kalte Butter (und Fett für die geben)
  • 3.5 EL Wasser (eiskalt)

Füllung:

  • 600 g Blattspinat (tiefgekühlt)
  • 300 g Porree
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 200 g Gekochter Schinken am Stück
  • 1 EL Butter
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Eier
  • 125 ml Milch
  • 125 g Schlagobers
  • 150 g Emmentaler (gerieben)

Als erstes für den Boden das Mehl und das Salz verrühren. Die Butter in kleine Stückchen schneiden und hinzfügen, alles zusammen schnell zu einem glatten Teig zusammenkneten. Dabei nach und nach so viel Wasser hinzfügen, bis der Teig gut zusammenhält. Den Teig zur Kugel formen, in Frischhaltefolie einschlagen und in den Kühlschrank legen.

Für die Füllung den Spinat bei geschlossenem Deckel antauen. Den Porree reinigen, aufschlitzen und ausführlich abspülen, dann in schmale Ringe schneiden. Die Petersilie abspülen und feinhacken.

Den Schinken kleinwürfelig schneiden.

Die Butter in einem Kochtopf schmelzen, den Porree einfüllen und kurz anschwitzen. Den Knoblauch häuten und ausdrücken und dazugeben.

Den Spinat hinzfügen und unter Rühren vollständig entfrosten. Die Mischung ein paar Min. auf kleiner Flamme sieden, bis die Feuchtigkeit zum grössten Teil verdunstet ist. Den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen, den Schinken und die Petersilie unter den Spinat mengen und das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen. Den Teig auf der leicht bemehlten Fläche zu einem zirka 25 x 40 cm großen Rechteck auswalken. Eine flache, zirka 15 x 30 cm große Gratinform fetten und mit dem Teig auskleiden, dabei einen zirka 4 cm hohen Rand formen.

Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen, den Rand mit einem Streifchen Aluminiumfolie festhalten, damit er nicht abrutschen kann. Auf der mittleren Schiene in den Herd stellen, 20 Min. vorbacken.

In der Zwischenzeit die Eier mit der Milch, dem Schlagobers und dem Emmentaler durchrühren, leicht mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Den vorgebackenen Boden aus dem Herd nehmen, die Aluminiumfolie entfernen. Die Spinatmischung darauf gleichmäßig verteilen, die Eiermilch gleichmässig darübergiessen. Den Kuchen noch in etwa eine halbe Stunde backen.

Für 8 Portionen.

ca. 60 Min.

Pro Einheit

Unser Tipp: Verwenden Sie den jungen, zarten Spinat vom Bauernmarkt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Spinatkuchen mit gekochtem Schinken Ii

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche