Spinat-Schinken-Knöpfle

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 100 g Blattspinat
  • 6 Eier
  • 350 g Mehl
  • 100 g Schinken (gekocht)
  • 1 Zwiebel (fein gewürfelt)
  • Salzbutter

Den Spinat säubern, spülen und in Salzwasser blanchieren. Spinat erkaltet abschrecken, gut ausquetschen und grob hacken. Die Eier mit dem Spinat im Handrührer zermusen. Das Mehl in eine ausreichend große Schüssel Form, eine Ausbuchtung eindrücken, die Ei-Spinatmasse und 1 Tl Salz hinein Form.

Mit einem Holzlöffel das Ganze zu einem Teig durchrühren und diesen aufschlagen, bis er Blasen wirft. Den Teig abgedeckt 30 Min. ruhen.

In der Zwischenzeit einen großen Kochtopf mit Salzwasser aufwallen lassen.

Den Teig in eine Knöpflepresse oder evtl. ein Sieb mit großen Löchern Form, über den Kochtopf halten und die Knöpfle in das kochende Wasser tropfen. Im Kochtopf immer nochmal ein wenig umrühren, damit die Knöpfle nicht zusammenkleben. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abgekühlt abschrecken und abrinnen.

Den Schinken würfelig schneiden. Die Zwiebelwürfel in einer Bratpfanne mit Butter anschwitzen, die Knöpfle und den Schinken dazugeben und heiß schwenken.

Die Knöpfle auf Teller anrichten, nach Lust und Laune noch geriebenen Käse darüber streuen und zu Tisch bringen. Dazu passt gut ein grüner Blattsalat.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat ca. 50 Prozent des Magnesiumbedarfs deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spinat-Schinken-Knöpfle

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche