Spinat-Rösti

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Erdapfel (festkochend)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Blattspinat
  • 3 EL Butterschmalz

Zum Fertigstellen:

  • 100 g Mascarpone-Gorgonzola

Am Vortag: Erdäpfeln ungeschält im Dampfkörbchen knapp weich machen. Auskühlen.

Am Zubereitungstag: Erdäpfeln von der Schale befreien und an der Röstiraffel raspeln. Mit Salz und Pfeffer vermengen. Spinat erlesen und dicke Stiele entfernen. Wenig Butterschmalz in zwei weiten Pfannen erhitzen. Je die halbe Masse Spinat darin weichdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Je die halbe Masse geriebene Erdäpfeln dazugeben. Unter Wenden fünf Min. rösten. Nach Bedarf noch ein kleines bisschen Butterschmalz hinzufügen. Spinat und Erdäpfeln zu Portionenroesti formen und bei mittlerer Hitze etwa

zehn Min. goldbraun rösten. mittelseiner breiten Bratschaufel auf die andere Seite drehen und weitere zehn Min. rösten. Auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech Form. Herd auf 220 °C vorwärmen.

Mascarpone-Gorgonzola würfeln und auf die Rösti gleichmäßig verteilen. In der oberen Ofenhälfte etwa Fünfzehn Min. überbacken. Auf aufgeheizten Tellern zu Tisch bringen.

Die Menge kann ebenfalls als große Rösti zubereitet werden. Die Bratzeit verlängert sich um wenige min, die Backzeit um zirka 5 min.

Die in der Bratpfanne gebratene Rösti kann bereits 1 Tag im Vorhinein zubereitet werden. Vor dem Servieren nur noch im Herd überbacken.

Die Backzeit verlängert sich um etwa 5 min.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat ca. 50 Prozent des Magnesiumbedarfs deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spinat-Rösti

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche