Spinat-Ricotta-Bällchen mit Parmesan - Malfatti

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Blattspinat
  • 200 g Ricotta
  • 1 EL Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat (frisch gerieben)
  • 150 g Butter
  • 50 g Parmesan (frisch gerieben)
  • Basilikum

Den Spinat reinigen, abspülen und bei mittlerer Hitze in einem Kochtopf zusammen fallen. Kurz abschrecken und sehr gut auspressen, dann mit einem Küchenmesser klein hacken. Ricotta, Spinat, Mehl, Ei und Eidotter durchrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

Salzwasser aufwallen lassen. Mit einem TL kleine Nockerl von der Ricottamasse abstechen und mit feuchten Händen zu Kugeln formen. Portionsweise in das kochende Wasser Form und 5-10 min ziehen: die Ricotta-Bällchen sollen an der Oberfläche schwimmen. Die Butter einmal in einem kleinen Kochtopf aufschäumen und von der Herdplatte nehmen. Spinat-Ricotta-Bällchen mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben und auf Küchenrolle gut abrinnen. Auf einer Platte anrichten, mit Butter begießen, mit Parmesan überstreuen und mit Basilikum garnieren.

Sofort zu Tisch bringen. Man kann die Bällchen ebenso am Vortag machen und gardünsten. Bällchen dann in dem auf 100 °C aufgeheizten Backrohr 5 Min. aufwärmen und mit Butter begießen.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat bereits den gesamten Tagesbedarf an Vitamin K und Beta-Carotin deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Spinat-Ricotta-Bällchen mit Parmesan - Malfatti

  1. spiderling
    spiderling kommentierte am 21.03.2015 um 17:16 Uhr

    klingt gut, ist schon gespeichert

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche