Spinat-Pesto für den Vorrat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 250 g Spinat
  • 8 EL Olivenöl
  • 80 g Pinienkerne
  • Salz
  • 1 EL Balsamicoessig
  • Worcestersauce
  • Pfeffer
  • 80 g Parmesan (gerieben)
  • 80 g Oliven

Ein tolles Spinatrezept für jeden Geschmack:

In der Schwangerschaft ist der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen höher als an Kalorien. Das Pesto mit seiner hohen Nährstoffdichte je Kalorie wird dem Gerecht. Während der Stillzeit macht der neue Lebensrhythmus eine gesunde Ernährung schwer. Unser Tip: Gesundes auf Vorrat wie das Spinat-Pesto.

Den Spinat abspülen, auslesen, Stiele entfernen und die Blätter in der Salatschleuder trockenschleudern oder evtl. gut abrinnen. Mit dem Olivenöl und den Pinienkernen im Handrührer oder evtl. Blitzhacker fein zermusen, dabei schon ein klein bisschen Salz hinzufügen. Das Püree mit dem Parmesan vermengen. Pesto mit Salz, Pfeffer, Balsamessig und Worcestersauce herzhaft würzen. Oliven entkernen, grob hacken und unterrühren. Das Spinat-Pesto bleibt im Schraubglas im Kühlschrank bis zu 3 Wochen frisch - am besten die Oberfläche immer mit ein klein bisschen Olivenöl bedecken. Das Pesto passt zu Spaghetti, gekochte, geschälte Erdäpfel oder evtl. Langkornreis als Sauce oder evtl. Würze. Sie können es aber ebenfalls als Brotaufstrich verwenden oder evtl. Salatdressings damit nachwürzen.

Pesto nehmen, z.B. jeweils 1 Bund Basilikum, Petersilie, Rucola und Kerbel. Die Pinienkerne kann man durch Sonnenblumenkerne ersetzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spinat-Pesto für den Vorrat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche