Spinat, Melanzane, Paradeiser und Kichererbsen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 100 g Kichererbsen (über Nacht eingeweicht)
  • 3 EL Ghee1 Tl. Kreuzkümmelsamen
  • 2 Frische Chilis, entkernt und klein geschnitteen
  • 1 Teelöffel Ingwer
  • 1 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 450 g Melanzane, abgeschält und grob gewürfelt
  • 6 Paradeiser (klein geschnitten)
  • 450 g Spinat
  • 4 EL Wasser
  • 2 Teelöffel Salz
  • 1 EL Butter

Die eingeweichten Kichererbsen weichkochen. Darauf zum Abtropfen zur Seite stellen. Das Ghee auf mittlerer Flamme erhitzen. Wenn es heiß ist die Kreuzkümmelsamen, die Chilistücke, den Ingwer, den Koriander und Kurkuma der Reihe nach rasch hintereinander in den Kochtopf Form und ca. 30 Sekunden andünsten. Darauf die Auberginenstücke zufügen und mit einem Löffel umwenden bis sie leicht gebräunt sind. Darauf die Paradeiser und den Spinat hinzfügen. Mit den Gewürzen durchrühren und dann Wasser und Salz einfüllen. Die Flamme auf mittlere bis niedrige Stufe herunterstellen. Den Kochtopf überdecken und ca. 10 min leicht wallen. Darauf die Kichererbsen unterraehren. Die Butter zufügen und auf niedriger Hitze ohne Deckel weiterkochen. Dabei alle paar minuten einmal umrühren bis der grösste Teil der überschüssigen Flüssigkeit verkocht ist. Mit Nimbu chaval bzw. Paratas heiß zu Tisch bringen.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spinat, Melanzane, Paradeiser und Kichererbsen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche