Spinat-Feuillete

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Blattspinat
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 150 g Blätterteig
  • 1 Eidotter
  • 1 Teelöffel Rahm
  • 200 g Mascarpone-Gorgonzola
  • 50 ml Rahm

Den Spinat ordentlich spülen und tropfnass in eine Bratpfanne Form. Zugedeckt so lange gardünsten, bis er zusammengefallen ist. In ein Sieb abschütten und gut auspressen.

Die Schalotte sowie den Knoblauchzehe häuten und klein hacken. In der Butter glasig werden. Den Spinat beigeben und kurz mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Auf die Seite stellen.

Den Blätterteig ungefähr 3 mm dick auswallen. Beliebige Formen ausschneiden und auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech Form. Die Eidotter mit dem Rahm durchrühren und die Teigstücke damit bestreichen.

Im auf 220 Grad aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten derweil zehn bis zwölf Min. goldbraun backen. Herausnehmen.

Sofort genau waagrecht halbieren.

Den Mascarpone-Gorgonzola würfelig schneiden und gemeinsam mit dem Rahm in einem Pfännchen auf kleinem Feuer zerrinnen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Spinat ein weiteres Mal zum Kochen bringen. Die Böden der Feuilletes auf vorgewärmte Teller Form. Den Spinat und die Sauce darauf gleichmäßig verteilen. Die Teigdeckel aufsetzen.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat bereits den gesamten Tagesbedarf an Vitamin K und Beta-Carotin deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spinat-Feuillete

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche