Spiegelei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für das Spiegelei die Butter schmelzen lassen. Das Ei aufschlagen und es behutsam in die Pfanne gleiten lassen. Kurz bei großer Hitze anbraten, dann die Hitze reduzieren und die Eier so lange braten, bis die Eidotter schön gestockt, aber noch cremig sind.

Wenn Sie es eilig haben und es Sie nicht stört, dass die Eier obenauf weiß werden, kann man die Pfanne auch mit einem Deckel zudecken.

Erst am Schluß nach Belieben salzen. Roh gewürzte Eier erhalten durch das Salz unansehnliche weiße Flecken.

 

Tipp

Wie man rohe Eier richtig aufschlägt
Das Ei in die linke Hand nehmen und mit der nicht scharfen Seite einer Messerklinge das Ei an der breitesten Stelle einige Male so anschlagen, dass die Schale zwar aufgeklopft, das Eidotter aber nicht wie mit einem Samurai-Hieb durchtrennt wird. Beide Daumen zart in die aufgeklopfte Stelle drücken und voilà – das Ei sollte sich nun behutsam öffnen lassen. Die obere Schale abheben und das ganze Ei langsam in die Pfanne oder Schüssel gleiten lassen.

Das Spiegelei so genießen oder mit Spinat und Röstkartoffeln, etc.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 3 2

Kommentare18

Spiegelei

  1. molenaar
    molenaar kommentierte am 23.03.2016 um 09:01 Uhr

    Spiegeleier kann man auch sehr gut in einer kalten (nicht vorgewärmt) , beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe braten. Eier in der kalten Pfanne aufschlagen., langsam die Temperatur erhöhen und braten. Der Vorteil ist sie bekommen dann nicht den braunen Rand. Zum Schluss dann würzen.

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 26.04.2016 um 13:31 Uhr

      Liebe Leila87, da ichkoche.at auch Rezepte für absolute Kochanfänger zur Verfügung stellt, gibt es auch solche Basisrezepte, wie Spiegelei, weiches Ei und hartes Ei. Danke für Ihr Verständnis! Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. Nala888
    Nala888 kommentierte am 25.04.2016 um 12:52 Uhr

    Für ein Spiegelei braucht man kein Rezept.

    Antworten
  3. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 28.01.2016 um 15:35 Uhr

    das versuche ich nun schon seit 40 Jahren .. aber .. 80 % der Eigelbe gehen bei mir zu Bruch ?? hat da jemand einen Tip ??

    Antworten
  4. feinspitz57
    feinspitz57 kommentierte am 08.12.2015 um 13:19 Uhr

    welchen kommentar kann man wegen einem Spiegelei wohl abgeben???

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche