Spiegelei mit Kartoffelpüree und Spinat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Für das Spiegelei mit Kartoffelpüree zuerst die Erdäpfel kochen, bis die gar sind.

In der Zwischenzeit den Spinat putzen, die gröbsten Stiele wegschneiden, dann unter fließendem Wasser abwaschen und in einem Sieb abtropfen.

Die Schalotte und die Knoblauchzehe von der Schale befreien und feinst hacken. Die Eier sollten später Raumtemperatur haben, darum diese am besten einige Zeit vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.

In einem großen Topf zwei Zentimeter hoch Salzwasser zum kochen bringen. Den nassen Spinat darin bei geschlossenem Deckel zusammen fallen lassen.

Bei nicht so großen Töpfen muss man nach 30 Sekunden den Spinat einmal umrühren. Danach Spinat und Kochwasser durch ein Sieb abschütten und einen EL Butter im selben Topf auf mittlerer Hitze zerrinnen lassen.

Schalotten und Knoblauch dazugeben und glasig weichdünsten. Dabei darauf achten, dass sie nicht braun werden.

In der Zwischenzeit ist der Spinat soweit ausgekühlt, dass man ihn mit beiden Händen vorsichtig auspressen kann. Er darf aber ruhig noch ein wenig Restfeuchtigkeit haben, wenn er wiederholt in den Kochtopf kommt.

Alles einmal umrühren und noch fünf Minuten unter leichter Hitze auf kleiner Flamme erwärmen. Salzen, mit Pfeffer würzen und gut mit Muskatnuss würzen.

Dann alles zusammen im Handrührer bis zur gewünschten Konsistenz pürieren. Alles wiederholt zurück in den Kochtopf leeren. 50 bis 100 ml Schlagobers aufgießen, umrühren und mit geschlossenem Deckel zur Seite stellen.

Für die Spiegeleier eine große Bratpfanne auf die noch warme Herdplatte stellen und einen EL Butter auf 1/3 Temperatur darin zergehen lassen.

Die Eier in ein Glas, beziehungsweise ähnliches schlagen und in die warme Butter geben. Gute Spiegeleier werden sehr gemächlich gekocht, bei Spitzenköchen ist das Eiweiß gestockt aber nicht braun und das Eigelb lauwarm und noch flüssig. Also die Eier vorsichtig in die Bratpfanne leeren und langsam anbraten (ca. 5-6 Minuten)

Unterdessen die fertig gekochten Erdäpfel durch ein Sieb abschütten, mit kaltem Wasser abbrausen und so heiß es geht von der Schale befreien.

1/8 l Milch im gleichen Kochtopf erhitzen und die Erdäpfeln durch eine Kartoffelpresse hineindrücken. Sofort zwei EL Butter, reichlich Salz und Muskatnuss (frisch gerieben) dazu und mit einem Quirl gut verrühren.

Abschließend den Spinat und das Kartoffelpüree nachwürzen, beides auf Tellern anrichten und mit einem Spiegelei belegen.

Tipp

Das Spiegelei mit Kartoffelpüree schmeckt würziger, wenn man 1-2 Scheiben kross gebratenen Speck dazu macht.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare5

Spiegelei mit Kartoffelpüree und Spinat

  1. Nala888
    Nala888 kommentierte am 03.01.2016 um 00:24 Uhr

    toll

    Antworten
  2. Johanna Achleitner
    Johanna Achleitner kommentierte am 30.10.2015 um 09:12 Uhr

    Wenn, dann am Donnerstag:-)

    Antworten
  3. alex64
    alex64 kommentierte am 25.10.2015 um 17:07 Uhr

    Sehr gut!

    Antworten
  4. yoyama
    yoyama kommentierte am 29.03.2015 um 14:42 Uhr

    gibt's bei mir am Gründonnerstag

    Antworten
  5. ressl
    ressl kommentierte am 26.02.2015 um 09:00 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte