Spargelaspik

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 10 Stangen Stangenspargel, dick
  • 1000 ml Wasser
  • Salz
  • 8 Blatt Gelatine (weiss)
  • 2 EL Zucker
  • 2 Teelöffel Salz
  • 125 ml Weissweinessig
  • Pfeffer
  • 200 g Schinken, mager roh
  • 1 Bund Kerbel

Stangenspargel von der Schale befreien, reinigen und diagonal halbieren. Wasser mit Salz aufwallen lassen und den Stangenspargel darin gar machen. Herausnehmen und auskühlen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den heissen Spargelsud mit Essig, Salz, Zucker und Pfeffer pikant nachwürzen. Gelatine auspressen und darin zerrinnen lassen. Den Bratensud auskühlen. Schinken in zarte Streifen schneiden. Kerbel abgekühlt abschwemmen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. Stangenspargel auf vier tiefe Teller gleichmäßig verteilen. Erkalteten Bratensud darübergiessen, der Stangenspargel sollte gut bedeckt sein. Schinkenstreifen und Kerbelblättchen vorsichtig darüber gleichmäßig verteilen. Das Aspik 120 Minuten im Kühlschrank gelieren.

Tipp: Verwenden Sie am Besten Ihren Lieblingsschinken - dann schmeckt Ihr Gericht gleich doppelt so gut!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spargelaspik

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche