Spanferkelrücken von dem Bratrost

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1 Spanferkelrücken (mit Schweineschwarte, in etwa 1, 8 kg)
  • 0.5 Bund Majoran
  • 100 ml Öl
  • Pfeffer
  • 200 g Gemüsezwiebel
  • Salz
  • 300 ml Malzbier
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 EL Kümmelsaat
  • 400 ml Rinderfond
  • 1 EL Maizena (Maisstärke)

*8-10 Portionen 1. Am Vortag die Schweineschwarte des Spanferkelrückens mit einem sehr scharfen Küchenmesser über Kreuz einschneiden. Die Majoranblätter abzupfen und hacken. Mit Öl und 1 El gemahlenem Pfeffer durchrühren. Den Braten von allen Seiten damit einreiben, in Frischhaltefolie einschlagen und eine Nacht lang einmarinieren.

2. Am darauffolgenden Tag den Braten auf den elektrischen Drehspiess eines Holzkohlegrills stecken und über den Bratrost hineinhängen. Eine Aluschale in der Grösse des Bratens unter das Fleisch stellen. Die Zwiebel grob in Würfel schneiden und in die Aluschale Form. Den Braten in etwa 75 min auf dem Drehspiess goldbraun und kross grillen. mit Salz würzen, dabei mit 150 ml Malzbier ein paarmal bepinseln. Wenn die Zwiebelwürfel zu dunkel werden, vielleicht mit ein klein bisschen Wasser löschen.

3. Für die Sauce Fleischsaft und Zwiebeln von der Aluschale in einen Kochtopf umfüllen. Restliches Bier, Lorbeer und Kümmel dazugeben und auf die Hälfte kochen. Den Fond zugiessen und 15 Min. stark kochen. Die Bratensauce durch ein Sieb in einen anderen Kochtopf gießen und wiederholt zum Kochen bringen. Maizena (Maisstärke) mit ein klein bisschen kaltem Wasser durchrühren, unter die Sauce rühren und zum Kochen bringen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Den Braten in Scheibchen schneiden und mit Bratensauce und Spitzkohlsalat (siehe folgendes Rezept) zu Tisch bringen.

Schiene von unten 75 Min. rösten, dabei öfter mit Malzbier bepinseln. Den Braten aus der Saftpfanne nehmen, auf ein Blech oder in eine andere Saftpfanne legen und wiederholt in den Herd schieben.

Auf der obersten Schiene 5 min unter dem Bratrost goldbraun und kross grillen. In der Zwischenzeit den Fleischsaft mit ein kleines bisschen Fond lösen und in einen Kochtopf gießen. Dann die Sauce, wie im Rezept beschrieben, kochen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spanferkelrücken von dem Bratrost

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte