Spaghettini mit Zucchini und Krebsschwänze - Maybrit Illner

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 8 Krebsschwänze (gross)
  • 250 g Spaghettini
  • 3 Knoblauchzehen o. mehr, o. weniger...
  • 4 EL Olivenöl (zum Braten)
  • 2 Mittelgrosse Zucchini Masse anpassen
  • Je nach Grösse
  • 1 Frische rote Chili-Schote (Peperoncini)
  • 1 Rosmarinzweig (frisch)
  • 1 EL Hühnersuppe, gekörnt
  • 150 ml Wasser (heiss)
  • 2 EL Olivenöl (beste Qualität)
  • Weisswein (trocken)
  • Zucker
  • Salz

Scampi von der Schale befreien, reinigen, den Darm entfernen.

Spaghettini in leicht gesalzenem Wasser sehr al dente gardünsten - ungefähr fünf min.

In der Zwischenzeit Olivenöl in einer genügend großen Bratpfanne [1] erhitzen und darin die in Stäbchen geschnittenen Zucchini herzhaft anbraten - sie sollen Farbe annehmen. Jetzt die abgeschälten und angedrückten Knoblauchzehen, die Peperoncini sowie den Rosmarin in die Bratpfanne Form. Mit Zucker, Salz und Hühnersuppe würzen und mit einem guten Schuss Weisswein löschen.

Die abgegossenen Spaghettini und die vorbereiteten Krebsschwänze in die Bratpfanne Form und alles zusammen mit dem heissen, ungesalzenen Wasser löschen. Alles so lange auf kleiner Flamme sieden, bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Spaghettini 'al dente' gegart sind.

Pasta auf Tellern anrichten. Mit dem guten Olivenöl beträufeln.

[1] Die Bratpfanne soll so groß sein, dass die Zucchinistäbchen in einer Schicht liegen: so können sie genauso gut angebraten werden.

Unser Tipp: Zucchini sind zart im Geschmack und daher auch gut für Kinder geeignet.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spaghettini mit Zucchini und Krebsschwänze - Maybrit Illner

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche