Spaghetti mit Curry-Paradeiser-Sauce und Kaninchenrücken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Kaninchenrücken (ohne Knochen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • 400 g Spaghetti
  • 2 Jungzwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Currypulver
  • 4 Paradeiser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 Oliven
  • 3 Basilikum (frisch)
  • Parmesan (frisch gerieben)

40 Min., einfach Die Kaninchenrücken in 1 cm dicke Scheibchen schneiden. Salzen und mit Pfeffer würzen, in ein klein bisschen heissem Olivenöl scharf anbraten. In einen Teller Form und zur Seite stellen.

Die Paradeiser häuten und in Würfel schneiden. Jungzwiebel und Knoblauch klein schneiden. Die Oliven entkernen und in Streifchen schneiden, Basilikum grob schneiden.

Für die Curry-Paradeiser-Sauce:

Olivenöl in der Wok-Bratpfanne erhitzen, Jungzwiebel und Knoblauch anschwitzen. Curry hinzfügen und weiter rösten. Die Paradeiser hinzfügen, mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen und schonend auf kleiner Flamme sieden.

Die Spaghetti in reichlich Salzwasser al dente machen. Vor Ende der Garzeit ein klein bisschen Kochwasser abnehmen und zur Seite stellen.

Die abgetropften Spaghetti gemeinsam mit den Kaninchenstücken, den Oliven sowie dem Basilikum in die Curry-Paradeiser-Sauce Form. Kräftig durchschwenken und vielleicht ein wenig Nudel-Kochwasser dazugeben, unter der Voraussetzung, dass die Pasta zu trocken sein sollte. Frisch geriebenen Parmesan getrennt dazu anbieten.

Getränk:

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spaghetti mit Curry-Paradeiser-Sauce und Kaninchenrücken

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche