Spaghetti alla puttanesca - Spaghetti nach Hurenart

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Spaghetti
  • 500 g Paradeiser; bzw.
  • 1 Becher Paradeiser (geschält)
  • 100 ml Olivenöl
  • 150 g Oliven
  • 100 g Sardellen aus dem Salz
  • 50 g Kapern aus dem Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Peperoncino
  • Salz

Spaghetti alla puttanesca:

Zuerst gibt man die Spaghetti in kochendes Salzwasser. Dann entgrätet man die Sardellen, spült unter dem fliessenden Wasser das Salz ab und gibt sie gemeinsam mit dem, dem Knoblauch und dem in Stückchen gebrochenen Peperoncino in einen Steinguttopf. Man dünstet das Ganze gut durch, bis der Knoblauch goldgelb ist und die Sardellen sich im Öl gelöst haben. Zum Schluss fügt man die enthäuteten Paradeiser, die entsteinten Oliven und die gut gewaschenen und ausgedrückten Kapern bei und lässt sie leicht wallen, bis die Spaghetti al deute sind.

Danach giesst man das Wasser ab und vermengt die Spaghetti mit der Sauce.

Alice Vollenweider: Zur aromatischen Schärfe der abruzzesischen Küche passt ausgezeichnet der trockene Kräuterschnaps, den der Wirt uns zum Abschluss des Essens stets offerierte. Er heisst Centerbe - d. H. hundert Küchenkräuter - und wird aus Bergkraeutern destilliert: Seine Farbe ist grünlich, sein Wohlgeschmack intensiv, und er ist so stark, dass er in der Kehle beinahe so brennt wie ein Peperoncino. Die Abruzzesen behaupten, das Feuer im Glas und das Feuer im Teller helfen ihnen, den kalten Winter zu überstehen - das Kaminfeuer allein genüge nicht.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Spaghetti alla puttanesca - Spaghetti nach Hurenart

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche