Sopa tarasca - Bohnensuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 250 g Frijoles bayos Borlottibohnen
  • 1500 ml Wasser
  • 1000 ml Hühnersuppe
  • 2 Paradeiser
  • 0.5 Zwiebel (gehackt)
  • 1 EL Öl
  • 12 Tortillas
  • Öl
  • 100 g Feta, zerbröckelt
  • 4 Chiles pasillas; frittiert
  • In Stückchen gebrochen (*)
  • Epazote; Teekraut (**)

Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:

Die Borlottibohnen eine Nacht lang im Wasser einlegen.

Die Bohnen anderntags mit dem Einweichwasser aufwallen lassen, bei schwacher Wärme bei geschlossenem Deckel sechszig bis fünfundsiebzig Min. auf kleiner Flamme sieden, Schaum ab und zu abschöpfen. Die Bohnen mit der Kochflüssigkeit und der Hühnersuppe zermusen.

Die Paradeiser an der runden Seite kreuzweise einkerben, in einem Schaumlöffel in kochendes Wasser tauchen, bis sich die Haut löst, unter kaltem Wasser abschrecken. Die Paradeiser häuten, den Stiel kreisförmig entfernen, klein würfelig schneiden. Die Paradeiser und die Zwiebeln im Handrührer zermusen.

Das Öl erhitzen, Tomatenpüree beifügen, bei schwacher Temperatur ein paar Min. leicht wallen, zum Bohnenpüree Form, fünfzehn Min. bei schwacher Temperatur leicht wallen. Abschmecken.

Tortillastreifen im Öl kross rösten. Die Bohnensuppe in aufgeheizten Schalen oder evtl. Tellern anrichten. Chiles, Feta, Tortillastreifen und Teekraut darüber gleichmäßig verteilen.

Varianten Feta durch geriebenen Cheddar ersetzen. Suppe mit wenig Crème fraîche garnieren. Einige Avocadowürfel als Garnitur hinzfügen.

(*) Chile pasilla: getrockneter, beinahe schwarzer Chile.

(**) Epazote: lat. Chenopodium ambrosioides, wird auch mexikanisches Teekraut, auch Jesuitentee, genannt. Aromatisch, schwer zu ersetzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sopa tarasca - Bohnensuppe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche