Sommersalate - Tips + Sossen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Sahnesosse:

  • 6 Minzeblättchen
  • 4 EL Zitronen (Saft)
  • 0.5 Teelöffel Senf
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 125 ml süsses Schlagobers

Knoblauchdressing:

  • 3 EL Balsamicoessig
  • 1 Scholtte; gehackt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 5 EL Olivenöl

Joghurt-Sosse:

  • 75 g Joghurt
  • 1 Teelöffel Zitronen (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika (edelsüss, Pulver)
  • Cayennepfeffer
  • 3 EL Küchenkräuter; gehackt z.B, Petersilie, Dill Schnittlauch

Käse-Dressing:

  • 4 EL Pinienkerne (geröstet)
  • 300 g Sauerrahm
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 30 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Oberssauce: gehackte Minzeblättchen 15 min in Saft einer Zitrone legen. Durchsieben. Salz, Pfeffer, Senf darunter geben. Langsam süsses Schlagobers unterziehen.

Knoblauch-Dressing: Balsam-Essig, gehackte Pfeffer, Schalotte, Salz, Zucker, gehackte Knoblauchzehe durchrühren. Olivenöl hinzufügen.

Joghurt-Soße: Joghurt mit Saft einer Zitrone durchrühren. Salzen, mit Pfeffer würzen. Mit Edelsüss-Paprikapulver und Cayennepfeffer nachwürzen. Faschierte Küchenkräuter unterziehen.

Käse-Dressing: Pinienkerne in einer Bratpfanne bähen. Sauerrahm mit Olivenöl glattrühren. Zerdrückte Knoblauchzehen, Pinienkerne und Parmesan hinzufügen. Salzne und mit Pfeffer würzen.

Dafür stecke in so einem Teller Blattsalat jede Masse Gesundes: ausreichend Vitamin A und C und so viel Kalium, Kalzium und Magnesium, dass ein Drottel des Tagesbedarfs gedeck tist. Insgesamt haben Salate zehn verschiedene Vitamine und 13 Mineralstoffe. Ausserdem sind sie reich an Carotinoiden und Bitterstoffen. Carotinoide wirkenantibakteriell und krebshemmend, Bitterstoffe regen Galle, Leber, Magen, Nieren an.

Damit die wichtigen Inhaltsstoffe nicht verloren gehen und der Blattsalat auch wirklich schmeckt, hier die wichtigsten Tips:

Blattsalate nicht wässern, sondern nur kurz in kaltem Wasser schwenken.

Gut trockenschleudern oder evtl. mit kuechenkrepp abtrocknen. Feuchte Blätter nehmen die Soße nicht an.

Erst kurz vor dem Anrichten zerkleinern, nicht zerschneiden, sondern in mundgerechte Stückchen zupfen - das schont die Vitamine.

Für die Soße erst Ingredienzien wie Pfeffer, Senf, Salz und Säure (Essig, Saft einer Zitrone) durchrühren. Anschließend Öl oder Joghurt darunter geben. Die Ingredienzien verbinden sich dann besser.

Geben Sie dem Blattsalat nicht allzuviel Saures, er verliert an Eigengeschmack. Faustregel: 3 Teile Öl, 1 Teil Esig bzw. Zitrone.

Soße nicht über den Blattsalat gießen, sondern den Blattsalat in der Soße auf die andere Seite drehen. Die Blätter bleiben knackiger.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sommersalate - Tips + Sossen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche