Sommerliches Bohnenabenteuer mit Geheimei

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Bohnen::

  • 800 g Frische Bohnen (am schönste
  • Grüne und gelbe Bohnen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 20 g Butter

Gemüse-Nocken::

  • 20 g Butter
  • 250 g Zwiebel
  • 150 g Champignons
  • 500 g Karotten
  • 1 Paprika
  • 1 Artischockenherzen-Boden
  • 200 ml Weisswein
  • 2 EL Senf (sehr gut: Dijon-Senf)
  • Salz
  • Pfeffer

Geheimei::

  • Klarsichtfolie
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • Winzige Würfel von Schink und Zwiebeln
  • Wohlgeschmack

Dekoration:

  • 3 Zweig Bohnenkraut

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Die Bohnen säubern und in einem l Wasser mit 1 El Salz fünf min machen. Als nächstes in Wasser mit Eiswürfeln abschrecken, damit sie nicht nachgaren. Kurz vor dem Anrichten in Butter mit Semmelbröseln schwenken. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Für die Gemüse-Nockerl das Gemüse reinigen und würfelig schneiden. Die Zwiebelwürfel in Butter anschwitzen, dann die Würfel von Paprika, Karotten, Champignons und Artischockenboden hinzfügen. Alles zwei, drei min schwenken beziehungsweise rühren, dann mit Weisswein löschen. Alles 15 min leicht wallen und den Senf untermengen. Dann das Ganze im Handrührer beziehungsweise mit dem Pürierstab zermusen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Vor dem Anrichten mit zwei Esslöffeln Nockerl daraus formen.

Ein Häferl mit Klarsichtfolie überlappend auskleiden, das Ei schlagen und das Innere hinein Form. Salzen, mit Pfeffer würzen und nach Lust und Laune winzige Zwiebel- und Schinkenwürfel hinzu Form. Die Enden der Folie ganz eng gemeinsam binden. Vier auf diese Art vorbereitete Eier in kochendes Wasser Form. Wer weichen Dotter mag, kocht sie in etwa 8 min. Hart werden die Eier binnen 10 bis 12 min.

Anrichten: In die Mitte jedes Tellers Form Sie die Bohnen. Die umgeben Sie je mit drei Nockerl von dem Gemüse-Püree. Auf die Bohnen setzen Sie das von der Folie befreite Ei. Alles mit fein gehacktem frischen Bohnenkraut überstreuen.

Getränk: Franz Leonardo Lauter empfiehlt einen trockenen französischen Weisswein aus der Gascogne.

Tipp: Bohnen dürfen niemals roh verzehrt werden, weil sie das giftige Phasin enthalten, das allerdings bei dem Kochen zerfällt. Deshalb: Im Kochtopf ohne Deckel machen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Sommerliches Bohnenabenteuer mit Geheimei

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche