Soleier

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

  • 16 Eier
  • 6 Zwiebeln, Schalen von
  • 4 EL Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Eier mit dem Eierstecher anstechen, damit sie nicht platzen. Zwiebelschalen mit ausreichend Wasser aufsetzen, 15 Min. auf 1 beziehungsweise Automatik-Kochstelle 5-6 machen, bis das Wasser braun ist. Schalen mit der Schaumkelle herausholen und wegwerfen. Eier im braunen Wasser 10 Min. machen, abschrecken, auskühlen. In der Zwischenzeit 2 Liter Wasser mit Salz 5 Min. machen, auskühlen. Eier ein klein bisschen anschlagen, damit die Schalen kleine Risse bekommen. Eier in ein hohes Glasgefäss Form, mit der kalten Salzlake begiessen. Mindestens 36 Stunden stehen.

So werden die Soleier gegessen: Die Eier schälen und in Längsrichtung durchschneiden. Als nächstes vorsichtig aus jeder Eihälfte die Eidotter herausdrücken.

Das geht am besten mit dem Daumen. Die Eidotter wird auf einen Teller gedrückt. Die leeren Eihälften nach Wahl z.B. mit Tomatenketchup befüllen.

Eidotter als kleine Hütchen auf die Füllung in den Eihälften setzen. Dabei ganz vorsichtig sein, damit das weiche Eidotter nicht zerdrückt wird, sondern appetitlich bleibt.

Soleier mit Perlzwiebeln und Cornichons anrichten. Dazu verschiedene Brotsorten und Radieschen anbieten. Ganz zum Schluss werden die Soleier gesalzen und mit Pfeffer bestäubt.

Die Krapfen herstellen ihre Gewürzmischung übrigens so: Essig. Öl, Salz, Pfeffer und Senf durchrühren, in die Eihälften befüllen und die Eidotter-Hütchen aufsetzen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Soleier

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche