Soja-Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • Sojasauce
  • Tamari
  • Shoyu

Schon vor in etwa 2500 Jahren wurde im Orient Soja-Sauce gebraut: man entdeckte, dass sich durch den Gärungsprozess von Gemüsen - z.B. Sojabohnen - ein äusserst wohlschmeckendes Gewürz entwickelte, das wegen seines Salzgehaltes zur selben Zeit als Konservierungsmittel diente.

Man unterscheidet zwischen zwei Sorten: Tamari entsteht aus der Fermentation von Sojabohnen und Meersalz und ist herzhaft im Aroma, derweil bei der Herstellung von Shoyu noch Weizen beigegeben wird, wodurch das Aroma zarter wird.

Wichtig ist, Soja-Saucen zu kaufen, die im Originalverfahren hergestellt worden sind, d. H. über eine Zeitspanne von bis zu 24 Monaten in Holzfässern gelagert haben.

Es gibt nämlich drei Verfahren zur Herstellung von Soja-Sauce:

a) die gegaerte bzw. gebraute Soja-Sauce wird durch die reine Gärung von Weizen, Sojabohnen, Wasser und Salz hergestellt (die Flaschen tragen dann den Vermerk 'selbstverständlich gebraut' o. Ae.);

b) die nicht gebraute Soja-Sauce wird in chemischen Hydrolyse-Anlagen produziert, in denen man Proteine mit Salzwasser, Maissirup und gebranntem Zucker mischt;

c) die halb-gebraute Soja-Sauce wird durch Kombination der beiden ersten Verfahren hergestellt.

Die chemische oder nicht gebraute Soja-Sauce wurde erst vor einigen Jahrzehnten entwickelt, um Produktionskosten und Zeit zu sparen: sie wird jedoch nie Wohlgeschmack und Qualität der gebrauten Soja-Sauce erreichen können.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Soja-Sauce

  1. elvirapa
    elvirapa kommentierte am 12.01.2014 um 13:24 Uhr

    Ich staune immer wieder wo man Weizen als Bestandteil findet!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte