Gerollte Backkunst

So gelingt die perfekte Biskuitroulade

Biskuitroulade ist ohne Zweifel eine der beliebtesten Mehlspeisen der Österreicher. Das liegt daran, dass sie zum einen nicht ganz so viele Kalorien hat wie andere süße Köstlichkeiten und zum anderen, dass sie eigentlich ganz leicht zu machen ist. Außerdem kann sie in vielen Varianten zubereitet werden, ist leicht vorzubereiten und schmeckt wirkich jedem.

Wir zeigen Ihnen in einem Schritt-für-Schritt Video, wie die perfekte Biskuitroulade gelingt und geben Ihnen die besten Tipps & Tricks rund um den gerollten Genuss.

Probieren Sie zweifarbige Varianten oder Abwandlungen mit cremigen Füllungen.

Tipps & Tricks für die perfekte Biskuitroulade

  • Keine Zeit verlieren: Biskuitteig ist besonders luftig, daher fällt die Masse aber auch sehr leicht iweder zusammen. Also am besten alle nötigen Utensilien vorher bereitstellen, damit der Teig möglichst rasch ins Rohr kann.
  • Biskuitroulade sollte immer mit Ober/Unterhitze gebacken werden. Heißluft trocknet den Teig zu stark aus. Nur solange backen, bis die Roulade gerade angetrocknet ist.
  • Jedes Backrohr bäckt anderes, daher beim ersten Versuch die Roulade im Auge behalten, damit sie nicht zu dunkel und trocken wird.
  • Das Backrohr immer vorheizen. Die Roulade ist so kurz im Rohr, dass die Temperatur gleich stimmen muss.
  • Ein Geschirrtuch oder Backpapier vorbereiten, mit Zucker bestreuen und die fertige Roulade darauf stürzen. Backpapier mit kaltem Wasser überstreichen und dann vorsichtig abziehen.
  • Biskuitroulade mit Marmelade kann gleich fertig gemacht werden, Cremefüllungen sollten erst auf die erkaltete Roulade aufgetragen werden, da sie sonst zerrinnen würden. In diesem Fall die Biskuitroulade leer aufrollen und auskühlen lassen und erst dann füllen.
  • Wenn die Roulade beim Aufrollen reisst, einfach mit einer dicken Schokoladenglasur überziehen; das kaschiert!
  • Gebrochenes Biskuit können Sie auch für einen Obsttrifle mit frischen Früchten verwenden.
  • Wenn die Roulade nicht perfekt ist, können Sie sie auch in Stücken aufgeschnitten servieren, so kann man immer noch die schönsten Teile verwenden. Schneiden Sie die Biskuitroulade aber erst kurz vor dem Servieren auf, damit die Portionen nicht austrocknen.

Videoanleitung für die perfekte Biskuitroulade

Autor: Maria Tutschek-Landauer / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare12

So gelingt die perfekte Biskuitroulade

  1. cp611
    cp611 kommentierte am 31.10.2016 um 14:22 Uhr

    Wow - nächstes Mal werde ich genau diese Tipps beachten - sie gelingt zwar jetzt auch immer, aber mit diesen Zuckerbäckertipps muss sie noch besser werden! ;)

    Antworten
  2. herzigerezepte
    herzigerezepte kommentierte am 05.04.2015 um 15:37 Uhr

    super Tipps

    Antworten
  3. biofritzi
    biofritzi kommentierte am 11.03.2015 um 16:06 Uhr

    könnte man das Backpapier ein wenig einfetten, um den Teig besser zu lösen?

    Antworten
  4. mandella
    mandella kommentierte am 03.03.2015 um 08:43 Uhr

    Danke für die Tipps, bei mir leider nie so richtig geklappt, aber mithilfe der Tipps neuer Versuch

    Antworten
  5. Zsocee
    Zsocee kommentierte am 29.12.2014 um 22:12 Uhr

    super Tipps , danke... bei uns ist mit Marmeladenfüllung immer ein Hit.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login