Sizilianische Fleisch-Nudel-Pastete

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 250 g Faschiertes
  • 250-300 g Orecchiette (oder andere kleine Nudeln wie Penne etc.)
  • 2 Dosen Tomaten (geschält)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 kleine Karotte
  • 1 Stk. Sellerie
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 100 ml Süßwein (weiß)
  • 1 EL Tomatenmark (konzentriert)
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 150 ml Milch (heiß)
  • Zucker
  • Nelkenpulver
  • Zimt
  • Muskatnuss
  • Pfeffer, Salz
  • Olivenöl

Für den Teig (oder fertigen Blätter- oder Mürbteig:

  • 400 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 3 EL Wasser (kalt)
  • 1 TL Salz
  • Ei (zum Bestreichen)

Für die Sizilianische Fleisch-Nudel-Pastete zunächst Zwiebel in feine Würfel, Sellerie und Karotte möglichst fein schneiden oder raspeln. Knoblauch fein hacken. In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln bei kleiner Hitze sehr langsam hell anschwitzen, bis sie weich geworden sind.

Knoblauch, Sellerie sowie Karotten zugeben und ebenfalls anrösten. Faschiertes einmengen und mit einer Gabel zerteilen, damit keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Kräftig durchrösten. Tomatenmark einrühren, mit Süßwein ablöschen und einmal kurz aufkochen lassen. Tomaten zerkleinern und gemeinsam mit dem Saft einrühren. Mit Salz, Pfeffer sowie je einer Prise Zucker, Nelken, Muskatnuss und Zimt würzen. Sämig einkochen lassen. Vom Herd nehmen.

Inzwischen die Butter in einem Topf schmelzen, Mehl einrühren und kurz hell anschwitzen. Dabei ständig rühren. Dann mit heißer (!) Milch aufgießen, einmal durchrühren und nur so lange erhitzen, bis die Sauce bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln in gesalzenem Wasser nach Anleitung bissfest kochen und abseihen. Mit der fertigen Fleischsauce sowie der Béchamelsauce vermischen und nochmals abschmecken. Mindestens 1–2 Stunden kühl stellen.

Währenddessen für den Teig Mehl auf die Arbeitsfläche geben, eine Mulde eindrücken und die Butter in Form von kleinen Flöckchen darüber verteilen. Salzen und mit etwas kaltem Wasser rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer Kugel formen, mit Folie abdecken und kühl etwa 30 Minuten rasten lassen.

Teig in zwei nicht ganz gleich große Stücke teilen und dabei etwas Teig für die Garnitur zur Seite legen. Das größere Stück so groß ausrollen, dass die Pasteten- oder Auflaufform damit am Boden und Rand ausgekleidet werden kann. Dabei bei Bedarf mit den Fingerknöcheln auf die entsprechende Größe hindrücken.

Fleisch-Nudel-Masse einfüllen und das zweite Stück auf die passende Größe ausrollen. Vorsichtig auflegen und mit dem unteren Teig gut verschließen. Aus dem zur Seite gelegten Teig Röllchen formen und diese dekorativ auflegen. In der Mitte der Pastete ein kleines Loch ausschneiden  (damit der Dampf entweichen kann) und dieses je nach Geschick mit einem kleinen Kamin aus Teig umstellen. Mit verquirltem Ei bestreichen und im gut vorgeheizten Backrohr bei 180 °C 40–50 Minuten backen, bis die Pastete schön goldgelb geworden ist.

 

Tipp

Die Sizilianische Fleisch-Nudel-Pastete kann man auch hervorragend aus übrig gebliebener Spaghetti Bolognese zubereiten. Mit Béchamelsauce vermischen und mit den übrigen Nudeln oder frisch gekochter Pasta vermischen und wie oben beschrieben weiter verarbeiten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare18

Sizilianische Fleisch-Nudel-Pastete

  1. karolus1
    karolus1 kommentierte am 30.11.2015 um 13:08 Uhr

    gut

    Antworten
  2. habibti
    habibti kommentierte am 20.11.2015 um 18:39 Uhr

    gut

    Antworten
  3. zuckermaus0028
    zuckermaus0028 kommentierte am 10.11.2015 um 22:37 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  4. hsch
    hsch kommentierte am 25.07.2015 um 12:00 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. sarnig
    sarnig kommentierte am 23.06.2015 um 07:58 Uhr

    klingt toll!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche