(Sesamum indicum)

Sesam

Worauf muss ich beim Kochen achten?
Sesamsamen werden als Gewürz bzw. als Nussersatz für eine Reihe von Gerichten verwendet, wie z.B. das köstlich süße Sesam-Halwa. Sesam eignet sich auch hervorragend zum Panieren von leckeren Schnitzeln oder Fischfilets - aber Achtung: nur bei mittlerer Hitze langsam anbraten, da der Sesam sonst schnell unansehnlich schwarz und zudem bitter wird. Sesamöl hat sich langsam auch bei uns seinen Platz unter den Kochölen erkämpft - so lässt sich dieses Öl nicht nur zum Aromatisieren asiatischer Gerichte verwenden, sondern verleiht auch als Brat- oder Frittieröl exotischen Speisen eine ganz außergewöhnliche und charakteristische Note.

Eine kleine Kulturgeschichte des Sesam
"Sesam öffne Dich". Dieser Spruch aus der Geschichte um Ali Baba aus 1001 Nacht fällt wohl jedem ein, wenn er an dieses Gewürz denkt. Da Sesam aber schon seit Jahrtausenden nicht nur ein wichtiges Gewürz, sondern im Orient eine ganz elementare Ölpflanze ist, ranken sich weit mehr Geschichten um ihn, als die überstrapazierte Ali Baba-Phrase. Schon im babylonischen Schöpfungsmythos Enuma Elisch feiern die Götter mit Wein, der mit Sesam veredelt ist. In der griechischen Lyrik Alkmans aus dem 7. Jh. v. Chr. sind es hingegen mit Sesam gewürzte Backwaren, die einen erfreuen. Das Verteilen und Essen von Sesamkuchen war auch ein wesentlicher Bestandteil der griechischen Hochzeitszeremonie. Einer Herodot-Erzählung zufolge rettete Sesambrot sogar griechischen Jünglingen das Leben: um nicht kastriert zu werden, schlossen sie sich in einen Tempel ein, allerdings waren sie dort von der Nahrungszufuhr abgeschnitten. Die Bewohner von Samos, wo sich das alles abspielte, erfanden schließlich ein Fest, bei dem Sesamkuchen gegessen wurden und so konnten die armen Knaben gerettet werden.

Biologisches
Der zur Familie der Sesamgewächse zählende Sesam liebt das tropische und subtropische Klima Afrikas. Hier gedeiht die krautige Pflanze mitunter bis zu 1,5 m hoch. Neben seinen roten und weißen Blüten bringt er auch eine Reihe von rund 3 cm langen Fruchtkapseln hervor, die wiederum die Sesamsamen enthalten - kleine eiförmige, bis zu 4 mm große Samen, die das wertvolle Sesamöl enthalten. Diese Samen können schwarz, beige oder weiß sein und zeichnen sich durch ihren nussigen Geschmack aus.

Für Körper und Gesundheit
Sesam öffnet nicht nur die Tore zu Schatzhöhlen, sondern er eröffnet einem auch auf angenehmste Weise die Welt seiner gesunden Inhaltsstoffe: Folsäure sorgt für eine ausgeglichene Stimmung, Dimethylglycine machen frisch, regen den Geist an und helfen bei Kopfschmerzen, Vitamin B3 wiederum ist gut für die Nerven, fördert Kreislauf und Stoffwechsel und Vitamin E ist schließlich ein wichtiger Schutz vor freien Radikalen. Aber auch äußerlich angewandt ist Sesamöl höchst wirksam, so wird es bei trockener Haut empfohlen. Eine Fußmassage mit Sesamöl sorgt zudem für guten Schlaf.

Autor: Helene Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare4

Sesam

  1. thery
    thery kommentierte am 22.06.2015 um 13:24 Uhr

    Immer wieder toll u. Informativ was man hier alles erfährt ! :-)

    Antworten
  2. biofritzi
    biofritzi kommentierte am 18.04.2015 um 09:38 Uhr

    Und was ist dann der schwarze Sesam? Irgend jemand sagte einmal "Zwiebelsamen" dazu, aber ich weiß nicht so recht?! Schmeckt jedenfalls anders, aber auch gut.

    Antworten
  3. mari-anne
    mari-anne kommentierte am 11.12.2014 um 20:46 Uhr

    gut und gesund und wieder gscheiter worn

    Antworten
  4. zirkade1
    zirkade1 kommentierte am 11.12.2014 um 13:43 Uhr

    Eine rundum gesunde Sache, geröstet auch noch sehr gut!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login