Sepianudeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 20 g Sepiatinte
  • Wasser (nach Bedarf)

Nudelgerichte sind einfach immer köstlich!

Das Mehl auf eine Fläche sieben und in die Mitte eine Ausbuchtung drücken. Die Eier, das Öl, das Salz und die Tinte einfüllen.

Mit einer Gabel beziehungsweise einem Löffel zu Beginn die Ingredienzien in der Ausbuchtung durchrühren. Dann wenig Mehl von dem Innenrand mit unterziehen.

In kreisenden Bewegungen immer mehr Mehl von dem Rand mit hineinnehmen, bis in der Mitte ein dickflüssiger Teig ensteht.

Mit beiden Händen den Mehlrand von aussen nach innen über den Teig gleichmäßig verteilen. Vorsichtig arbeiten, damit nichts wegläuft. Das Mehl am Beginn unter den Teig drücken und dann mit beiden Händen vollständig unterarbeiten.

Gelingt das nicht oder sehr schwer, ein wenig Wasser dazugeben, damit das Mehl ganz aufgenommen wird, das Wasser mit beiden Händen vollständig einarbeiten.

Den Teig zusammenklappen und das auf dem Brett übrige Mehl mit beiden Händen herzhaft darunterkneten. Dann beginnt das eigentliche Kneten: den Teig mit dem Handballen auseinanderdrücken, zusammenfalten, drehen.

Den glatten, festen Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie aufschlagen. Etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Weiter wie üblich.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sepianudeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche