Senfgrundrezept I

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 50 gramm Senfkörner
  • 0.5 dag Salz
  • 1 dag Zucker
  • 3 dag Weinessig 5%ig
  • 4 dag Leitungswasser

Bei diesem Rezept werden nur gelbe Senfkörner verwendet. Je mehr schwarze Körner man stattdessen verwendet, umso schärfer wird der Senf. Als erstes werden die Senfkörner (und die evt verwendeten trockenen Gewürze) so fein wie möglich zermahlen (Kaffeemühle, in Intervallen laufen lassen zur schonenden Behandlung des Senfmehls, darf nicht über 30 Grad erwärmt werden, anderenfalls Verfluechtigung wichtiger Aromaträger). Anschliessend das Senfmehl aus der Mühle holen und dadrin die Gewürze, die noch Flüssigkeit enthalten, hacken (Zwiebeln, Knofel, frische Kapern, Küchenkräuter, Peporoni, grüner Pfeffer usw.) Nun mit Leitungswasser, 5%igem Weinessig (oder dito einfachem Zucker, Essig, Salz bzw. Honig und den evt. Noch fehlenden pulverisierten Gewürzen, wie z.B. Paprikaschote- bzw. Currypulver) kräftig mischen. Am besten min. 5 min mit einem elektrischen Handrührgerät bzw. Handrührer. Anfang wird der Brei noch sehr flüssig sein, das Senfmehl quillt aber bald und erhält so die richtige Konsistenz. Nach einem T ag entwickelt der Senf s ein volles Aroma.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Senfgrundrezept I

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte