Semmelknödel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für dieses Semmelknödel Rezept die Zwiebel schälen und fein hacken. Eine Pfanne heiß werden lassen, die Butter darin schmelzen und Zwiebel darin glasig anbraten. 
Gut auskühlen lassen. 

In der Zwischenzeit die Eier aufschlagen und gut verquirlen. Mit Milch und Salz vermischen und über die Semmelwürfel leeren. Abschmecken, gegebenenfalls nachwürzen und dann etwas stehen lassen.

Die Petersilie waschen, trocken schütteln und klein hacken.

Petersilie, die ausgekühlten Zwiebeln und die Semmelwürfelmasse gut vermischen und einige Zeit anziehen lassen.  Zum Schluss das Mehl untermengen.

Befeuchten Sie Ihre Hände mit kaltem Wasser und formen Sie nun aus dem Teig gleichmäßig große Knödel.

In der Zwischenzeit Wasser in einem großen Topf aufkochen lassen, salzen und die Knödel einlegen. Das Wasser nicht zu stark wallen lassen, sonst zerfallen die Knödel. 

Die Semmelknödel ca. 10 Minuten leicht sieden lassen, aus dem Wasser nehmen und eventuell noch mit etwas frischer, gehackter Petersilie garnieren.

Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt sowie eine Video-Anleitung zum Semmelknödel Rezept:

Schritt-für-Schritt Anleitung

Video-Anleitung

Was tun mit übrigen Knödeln?
Das perfekte Restlessen: Geröstete Knödel oder Semmelknödelauflauf

Tipp

Dieses Semmelknödel Rezept ist ein Klassiker der österreichischen Beilagenküche.

Hier finden Sie Infos zu "Was tun, wenn die Knödel auseinanderfallen?".

Probieren Sie Semmelknödel auch im Dampfgarer zu machen - ein wahrer flaumiger Genuss und kein Zerfallen mehr!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
23 8 4

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare181

Semmelknödel

  1. bho
    bho kommentierte am 28.05.2016 um 21:09 Uhr

    ich friere die übrigen auch immer ein

    Antworten
  2. kdi
    kdi kommentierte am 20.11.2015 um 07:21 Uhr

    Ein wenig Muskatnuß gerieben passt auch gut rein.

    Antworten
  3. monic
    monic kommentierte am 27.10.2015 um 16:45 Uhr

    ohne Zwiebel auch sehr gut

    Antworten
  4. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 23.08.2016 um 09:41 Uhr

    Ich lasse die Zwiebel weg da sonst die Knödel nicht überall dazu passen. Auch den Geschmack finde ich (in den Knödeln) nicht unbedingt gut. Was ich bei Semmelknödel allerdings immer dazu gebe ist etwas Backpulver! Damit werden die Knödel immer schön flaumig!

    Antworten
  5. Rittmeister
    Rittmeister kommentierte am 15.08.2016 um 13:59 Uhr

    Also ich mag sie einfach....Ohne Zwiebeln und ohne grün

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche