Selbstgemachte Pasta mit Miesmuscheln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Pastateig mit Ei:

Für den Pastateig ohne Ei - zum Trocknen:

  • 300 g Hartweizengrieß (Semolina)
  • 120-150 ml Wasser
  • etwas Olivenöl
  • Salz

Für die Miesmuschelsauce:

  • 800-1000 g Miesmuscheln (frisch)
  • 300 ml Tomatenpulpe
  • 50 ml Weißwein
  • 5 EL Gin
  • 1 Stange Selleriegrün
  • 2 Stück Schalotten
  • 1 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Stück Chilischoten

Für die selbstgemachte Pasta mit Miesmuscheln zuerst den Nudelteig vorbereiten.

Dazu Eier mit dem Salz verquirlen (für den Nudelteig ohne Eier einfach die Zutaten gut verkneten), mit dem Mehl auf einer Arbeitsfläche eine Mulde bilden und die Eier darin mit dem Mehl vermischen.

Mit den Handballen einen geschmeidigen Teig kneten. Sollte der Teig zu trocken sein, einfach ein paar Esslöffel Wasser dazu geben.

Den Teig dünn ausrollen und in verschiedene Formen wie z.B.: Tagliatelle oder Spaghetti schneiden. Danach 2 bis 3 Minuten in leicht wallenden Salzwasser kochen.

Die Miesmuscheln gut wässern und den Bart entfernen. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und beides sowie den Stangensellerie in feine Würfel schneiden, die halbe Chilischote fein hacken.

Etwas Olivenöl in einem breiten Topf erhitzen, das Gemüse darin glasig anbraten, Muscheln dazu geben und mit Weißwein und Tomatenpulpe ablöschen.

Zugedeckt ca. 3 Minuten dämpfen lassen, den Gin dazu geben und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen.

Die gekochte Pasta mit der Miesmuschelsauce einmal durchschwenken, auf einem tiefen Teller anrichten und die selbstgemachte Pasta mit Miesmuscheln mit ein paar Basilikum Blätter garnieren.

Tipp

Die selbstgemachte Pasta mit Miesmuscheln mit frisch geriebenem Parmesan nach Belieben bestreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 4 0

Kommentare14

Selbstgemachte Pasta mit Miesmuscheln

  1. OH65
    OH65 kommentierte am 25.11.2015 um 23:24 Uhr

    einfach köstlich

    Antworten
  2. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 03.08.2015 um 08:11 Uhr

    Uninteressant, da wieder Alkohol im Spiel ist.

    Antworten
    • Balance63
      Balance63 kommentierte am 15.11.2016 um 15:31 Uhr

      Den Alkohol kann man ja weglassen. Mach ich auch immer ;-)

      Antworten
  3. minikatze
    minikatze kommentierte am 23.05.2015 um 08:20 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  4. zuckersüß
    zuckersüß kommentierte am 01.05.2015 um 17:08 Uhr

    Immer gut.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche