Sekt-Charlotte

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Rührteig:

  • 65 g Leichtbutter
  • 65 g Zucker
  • 65 g Mehl
  • 1 Prise Backpulver
  • 1 Ei

Biskuitteig:

  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 100 g Mehl
  • 25 g Maizena (Maisstärke)

Füllung und Dekoration::

  • 250 g Himbeerkonfitüre
  • 300 g Himbeeren
  • 6 Blatt Gelatine (weiss)
  • 200 ml Sekt (1 Pikkolo)
  • 500 g Sauerrahm bzw. Crème fraiche
  • 200 g Schlagobers
  • 2 Stängel Zitronenmeliss

Rührteig: Alle Ingredienzien in eine geeignete Schüssel Form und gut durchrühren. Den Teig in eine Tortenspringform (28 cm ø) befüllen und bei 180 Grad zehn min im Umluftofen backen. Bei allen anderen Herden verlängert sich die Backzeit um 5-10 min.

Biskuitteig: Eier und Zucker cremig rühren, dann Mehl, Maizena (Maisstärke) und Backpulver einrieseln und durchrühren. Den Teig auf ein mit Pergamtenpapier ausgelegtes Backblech Form. Den Biskuit bei 175 Grad 10-12 min backen (E-Küchenherd 200 Grad , Gas: Stufe 3). Ein Küchenhandtuch auslegen, mit ein kleines bisschen Zucker überstreuen und den fertigen Teig von dem Backblech auf das Handtuch stürzen. Pergamtenpapier vorsichtig abziehen, den Biskuit mit der Marmelade bestreichen und von der Längsseite zusammenrollen. Die Biskuitrolle abkühlen und in 16 Scheibchen schneiden.

Den Rührteig-Boden auf eine Tortenplatte legen und ebenfalls mit Marmelade bestreichen. Einen Tortenrand (oder den Rand einer Tortenspringform) um den Boden legen. Ungefähr die Hälfte der Biskuitscheiben dicht aneinander an den Formenrand setzen, den Rest der Scheibchen aneinander in die Mitte legen.

Füllung: Gelatine in kaltem Wasser einweichen, Himbeeren reinigen und abspülen.

Die Gelatine auspressen und erwärmen. Darauf vorsichtig den Sekt hinzfügen. Sauerrahm bzw. Crème fraiche mit 75 g Zucker mischen und dann die Sekt-Gelatine vorsichtig unterziehen. Etwa 10-15 Min. abgekühlt stellen. Darauf die Schlagobers, dieHimbeeren und die klein geschnittene Zitronenmelisse hinzfügen (ein wenig Schlagobers, ein paar Himbeeren und einen Stängel Zitronenmelisse für die Verzierung zurückhalten). Die komplette Füllung auf den Boden aufstreichen und wenigstens drei Stunden abgekühlt stellen.

Vor dem Servieren mit den restlichen Himbeeren, Sahnetupfern und Zitronenmelisse-Blättchen garnieren.

Unser Tipp: Besonders gut schmeckt ein Tortenguss aus Wein, der über die Himbeeren gegeben wird. Wer keine Himbeeren mag, kann die Charlotte auch mit anderen Früchten kochen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Sekt-Charlotte

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche