Seidentofu-Kuchen mit Himbeereis

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Kuchen::

  • 60 g Sojamehl
  • 6 EL Wasser
  • 100 g Seidentofu
  • 180 g Vollrohrzucker, fein gemahlen
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 EL Rapsöl
  • 300 g Weizenmehl (Type 1050)
  • 125 g Kokosraspeln
  • 1 Pk. Backpulver (Weinstein)
  • 2 EL Heller Leinsamen, aufgebrochen
  • 200 ml Sojadrink mit Calcium

Himbeereis::

  • 200 g Tiefgefrorene Himbeeren (nicht aufgetaut)
  • 100 g Seidentofu
  • 50 ml Agavendicksaft (1 Sherryglas voll)
  • 2 EL Sojasahne

Ein simples aber köstliches Kuchenrezept:

Kuchen: Für den Kuchen den Leinsamen in dem Sojadrink einweichen. Das Sojamehl mit den sechs Esslöffeln Wasser anrühren und anschließend mit dem Seidentofu, dem Vollrohrzucker und dem Vanillezucker kremig rühren. Das Rapsöl dazu gießen und unterziehen. Das Weizenmehl mit Backpulver und Kokosraspeln vermengen. Abwechselnd die Weizenmehlmischung und den Leinsamen-Sojadrink unter den Teig rühren. Er sollte zum Schluss zäh von dem Löffel reissen. Eine Tortenspringform (26 cm ø) mit ein wenig Rapsöl einfetten und den Teig hineingiessen. Den Kuchen bei 180 Grad Umluft 35 bis 40 Min. backen. Anschliessend aus der geben lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen.

Himbeereis: Die gefrorenen Himbeeren mit den anderen Ingredienzien in einen Handrührer Form und glatt rühren (auch können Sie einen Mixstab benutzen). Das Eis soll eine cremige Konsistenz haben. Sofort zu Tisch bringen.

Eis und Kuchen werden gemeinsam gegessen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Seidentofu-Kuchen mit Himbeereis

  1. Nusskipferl
    Nusskipferl kommentierte am 21.06.2013 um 20:05 Uhr

    Mich würde interessieren, ob sich Seidentofu von dem normalen Tofu, den man im Handel bekommt unterscheidet?

    Antworten
    • rwagner
      rwagner kommentierte am 24.06.2013 um 16:03 Uhr

      Liebes Nusskipferl! Seidentofu ist eine besondere Art von Tofu, der ganz fein ist und mehr eine puddingartige Konsistenz hat. Er eignet sich beispielsweise nicht dazu ihn in Stücke zu schneiden, sondern eher für Kuchen oder Cremen.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche