Seeteufel-Saté zu Papaya-Salat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Stangen Zitronengras
  • 8 Seeteufelmedaillons jeweils 30 g
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chilischote
  • 2 EL Sojasosse
  • 2 EL Sesamöl
  • 3 EL Zitronenöl
  • 1 Papaya
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • Koriander ein paar Stiele
  • 2 EL Weissweinessig
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Ingwer (gerieben)

Zitronengras spitz zuschneiden. Je 2 Medaillons darauf stecken. Die Satés (Spiesse) in einem tiefen Teller mit Salz und Pfeffer würzen.

Schalotte und Knoblauch häuten, hacken. Chilischote entkernen, abspülen und in feine Ringe schneiden.

Schalotte, 2/3 Knoblauch, Hälfte Chili, Sojasosse, 1 El Sesamsaat- und 2 El Zitronenöl gut durchrühren. Über die Spiesse gießen. Mindestens 1 Stunde einmarinieren, öfter auf die andere Seite drehen.

Papaya von der Schale befreien, entkernen und in Streifchen schneiden. Lauchzwiebeln reinigen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Koriander abspülen und hacken.

Essig, Reste Chili und Ahornsirup, Koriander, Knoblauch und Ingwer durchrühren. Restliche Öle herzhaft darunter aufschlagen. Mit Papayastreifen und Lauchzwiebeln vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker nachwürzen. Auf 4 Tellern anrichten. Spiesse in einer heissen Bratpfanne ohne Fett von beiden Seiten rösten und auf dem Blattsalat anrichten.

Zeitbedarf : eine halbe Stunde, Wartezeit mind. 1 Stunden

Tipp: Koriander ist sehr geschmacksintensiv - wer ihn nicht mag, lässt ihn einfach weg.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Seeteufel-Saté zu Papaya-Salat

  1. liss4
    liss4 kommentierte am 18.03.2015 um 10:23 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche