Seeteufel mit Rosmarin gebraten und Peperonata-Sauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • Für Die Sauce:
  • 120 g Zucchini
  • 1 Paprika
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Paradeiser (aus der Dose)
  • Pelati
  • 3 Knoblauchzehen (gepresst)
  • 50 ml Olivenöl (kaltgepresst)
  • 10 Oliven (entsteint)
  • Und fein gehackt
  • 50 ml Weisswein
  • 80 ml Schlagobers
  • 100 g Tomatensaft (Pelati)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Thymian (Zweig)
  • Für Den Fisch:
  • 600 g Seeteufelfilet
  • Pfannenfertig
  • 2 Rosmarin (Zweig)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • 10 g Butter
  • 50 ml Olivenöl (kaltgepresst)

Für die Peperonata-Sauce die Zucchini sowie die Paprika säubern, abspülen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Zwiebel sowie die Paradeiser klein hacken.

Die Zwiebel und den Knoblauch im Olivenöl andünsten. Das Gemüse und die Oliven hinzufügen und mitdünsten. Mit dem Weisswein löschen und Paradeiser, Schlagobers und Tomatensaft dazugeben. Alles aufwallen lassen und zirka 10 Min. bei geringer Hitze köcheln lassen, dann mit Salz, Pfeffer und dem fein gehackten Thymian würzen.

Den Seeteufel in Medaillons schneiden. Die Rosmarinzweige abschwemmen, trockenschütteln und die Nadeln von dem Stielansatz zupfen. Die Medaillons mit Pfeffer, Knoblauch, Salz und Rosmarinnadeln würzen sowie in heisser Butter und Olivenöl von beiden Seiten kurz anbraten.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Seeteufel mit Rosmarin gebraten und Peperonata-Sauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche