Seeteufel Auf Safran-Rüebli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 400 g Rüebli
  • 1 EL Butter
  • 1 Safran (Briefchen)
  • Dl Rahm
  • 3 Tranchen Seeteufel (Baudroie), enthäutet
  • 1 EL Zitronen (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Teelöffel Mehl (gehäuft)
  • 1 EL Butterschmalz
  • 0.5 Bund Kerbel

Die Rüebli abschälen. Als erstes in Längsrichtung ca. 1/2 cm breite Streifchen, dann ca. 3 cm lange Stucke schneiden.

2.) In einer mittleren Bratpfanne die Butter zerrinnen lassen. Die Rüebli darin andünsten. Suppe und Safran durchrühren und mit dem Rahm beigeben. Die Rüebli zu Beginn bei geschlossenem Deckel 5 min, dann offen weitere 5-8 Min. gardünsten; dabei soll die Garflüssigkeit zu 2/3 kochen.

3.) Die Seeteufelmedaillons links und rechts der dicken Mittelgräte herauslösen. Mit Saft einer Zitrone beträufeln und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Das Mehl in ein Siebchen Form und die Fischstücke auf beiden Seiten sparsam damit bestäuben.

4.) In einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen. Die Seeteufelmedaillons darin auf beiden Seiten derweil insgesamt 2-3 Min. rösten.

5.) In der Zwischenzeit den Kerbel grob hacken. Unter die Safranrüebli vermengen. Auf einer Platte anrichten und den gebratenen Fisch daraufgeben.Als Zuspeise passen Salzkartoffeln.

Dieses auch farblich attraktive Gemüse passt nicht nur zu Fisch, sondern auch zu gebratenen beziehungsweise grillierten Pouletbrüstchen.

Zubereiten: 25 min

Tipp: Statt Butterschmalz können Sie in den meisten Fällen auch Butter verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 0

Kommentare0

Seeteufel Auf Safran-Rüebli

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche